Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Gesamtschul-Tag an der IGS Roderbruch
Hannover Meine Stadt Gesamtschul-Tag an der IGS Roderbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 05.02.2018
Kultusminister Grant Hendrik Tonne bekennt sich zu den Gesamtschulen Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Dass sich die Gesamtschulen auf einem guten Wege befänden, habe die jüngste Pisa-Studie von 2015 beweisen, bei der unter anderem herauskam, dass Schüler hier trotz eines eher bildungsfernen Elternhauses gute schulische Leistungen erzielen. Zu einem guten Kernklima gehöre etwa eine niedrige Lehrerfluktuation, durch die sich eine vertrauensvolle Beziehung der Schüler zu ihren Lehrern aufbauen ließe. „Hier sehen die Wissenschaftler eine Verbesserung“, sagte Brigitte Naber, die Leiterin der IGS Roderbruch.

Hannovers Bildungsdezernentin Rita Maria Rzyski hatte in ihrem Grußwort den Schulträger als Partner der Schulen bezeichnet, der die bestmögliche Ausbildung für die hannoverschen Schüler wolle. Und Kultusminister Grant Hendrik Tonne sagte, dass die  Gesamtschulen gleichberechtigter Teil des niedersächsischen Schulsystems sind und bleiben. Das Land habe die Gesamtschulen als ersetzende Schulform entwickelt, und auch mit der Möglichkeit zur organisatorischen Anbindung von Grundschulen ausgestattet. Damit habe man für eine feste und gleichberechtigte Verankerung im Portfolio unserer allgemein bildenden Schulen gesorgt, so der Kultusminister: „Daran wollen wir festhalten.“

Andreas Voigt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige