Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Gerhard Schröder: Trennung mit Doris
Hannover Meine Stadt Gerhard Schröder: Trennung mit Doris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 27.03.2015
AUSEINANDERGELEBT: Die Beerdigung von Ernst Albrecht war eines der letzten gemeinsamenAuftritte von Gerhard Schröder und Doris Schröder-Köpf. Quelle: Holger Hollemann
Anzeige
Hannover

Das berichtet die Haz. Laut „Bild“-Zeitung hat sich der Altkanzler sogar schon eine neue Wohnung im Osten der Stadt gesucht, die er nach dem Osterfest beziehen will.

Eine offizielle Stellungnahme gibt es dazu nicht. Das Büro von Gerhard Schröder in Berlin kommentiere keine privaten Dinge, der SPD-Politiker selbst befinde sich auf Kur. Das Gerücht, dass sich die beiden auseinandergelebt haben, kursiert allerdings schon seit einiger Zeit in der Stadt - zumal die beiden zuletzt immer seltener zusammen in der Öffentlichkeit aufgetreten sind, zum Beispiel zum 70. Geburtstag von Gerhard Schröder im vergangenen Jahr. Es wäre die vierte Ehe von Gerhard Schröder, die in die Brüche geht. Laut „Bild“-Zeitung wollen die beiden ihre aus Russland adoptierten Kinder (14 und 10 Jahre alt) weiter gemeinsam betreuen.

Der damalige Ministerpräsident Schröder hatte die Journalistin Doris Köpf 1996 bei einem Termin in Frankfurt kennengelernt. Es dauerte nur ein Jahr bis zur Hochzeit, und ein weiteres Jahr später wurde Schröder Bundeskanzler. Seine Doris galt ihm als wichtige Beraterin - der Reformbegriff „Agenda 2010“ stammt von ihr. Seit den Landtagswahlen 2013 in Niedersachsen ist sie selbst Abgeordnete - da war ihr Mann, der mit seinem Image als Macher durchaus kokettierte, bereits ein Politiker a.D.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige