Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Geisterfahrer angeklagt - Tote kamen aus Hannover
Hannover Meine Stadt Geisterfahrer angeklagt - Tote kamen aus Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 10.04.2013
Den Helfern bot sich am Unglücksort auf der A1 bei Stuhr ein grausames Bild. Quelle: dpa
Anzeige
Verden

Der Mann war betrunken mit seinem Lastzug in die falsche Richtung auf die Autobahn gefahren und hatte versucht, am Dreieck Stuhr zu wenden. Ein Kleinwagen raste ungebremst in den Lkw, der 26 Jahre alte Fahrer und seine 20-jährige Begleiterin, bei lebten in Hannover, starben.

Neun weitere Autos verunglückten, dabei wurden acht Menschen verletzt. Die Polizei konnte den Unfallverursacher, bei dem 2,3 Promille Alkohol festgestellt wurden, erst 26 Kilometer entfernt stoppen.

Ein Termin für den Prozess vor dem Amtsgericht in Syke steht noch nicht fest. Dem Angeklagten droht nach Angaben der Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige