Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Gefängniswärter verkauft Handschellen im Internet
Hannover Meine Stadt Gefängniswärter verkauft Handschellen im Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 24.05.2016
Amtsgericht Hannover. Quelle: Ole Spata/Archiv
Hannover

Nach der Anschaffung neuer Fesseln für die Häftlinge soll der Mitarbeiter 6 alte Fuß- und 14 Handfesseln mitsamt der Schlüssel mit nach Hause genommen und über eine Internetplattform verkauft haben, teilte das Amtsgericht Hannover am Dienstag mit. Die Preise für die Fesseln sollen zwischen 36 und 130 Euro gelegen haben. Der Gefängniswärter muss sich vor Gericht wegen Diebstahls und Betrugs verantworten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach zwei Männern, die im Januar einen Discounter überfallen haben sollen. Möglicherweise stecken die Täter hinter mehreren Überfällen dieser Art.

24.05.2016

Nach dem SEK-Einsatz in Hämelerwald (Lehrte) vor zwei Wochen, bei dem das Spezialeinsatzkommando des LKA Rottweiler Jago erschossen hatte (NP berichtete), hat sich die Behörde jetzt zu dem Fall geäußert. Tenor: Die Beamten hätten keine andere Möglichkeit gehabt, als den Hund zu töten. Es habe einen „sofortigen aggressiven Angriff“ des Tieres gegeben, so ein Sprecher.

24.05.2016

An der Meldaustraße (Herrenhausen) ist heute Morgen ein Baum auf ein Auto gefallen. Menschen kamen nicht zu schaden.

24.05.2016