Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Fußgänger von Stadtbahn gerammt
Hannover Meine Stadt Fußgänger von Stadtbahn gerammt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 22.08.2014
Anzeige
Hannover

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 59-Jährige zu Fuß an der Straße Kantplatz unterwegs gewesen. In Höhe der Kirchröder Straße betrat er - offenbar bei Rotlicht - die Fußgängerfurt, um die Kirchröder Straße zu überqueren. Der 28-jährige Stadtbahnfahrer der Linie 5 bemerkte den für ihn von rechts kommenden Fußgänger, klingelte, bremste und kam schließlich in Höhe der Haltelinie der Furt zum Stehen. Nachdem der 59-jährige den Fahrer durch Handzeichen aufgefordert hatte, seine Fahrt fortzusetzen, fuhr der 28-Jährige in Richtung der Haltestelle Kantplatz weiter.

Im weiteren Verlauf verlor der Fußgänger offenbar das Gleichgewicht, prallte mit dem Kopf gegen die rechte Seite der fahrenden Stadtbahn und wurde zu Boden geschleudert. Ein Rettungswagen brachte ihn mit schweren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der 28-Jährige - eigenen Angaben zufolge hatte er den Zusammenstoß nicht bemerkt - setzte seine Fahrt nach dem Zusammenstoß fort. Gegen ihn leiteten die Beamten Strafverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie fahrlässiger Körperverletzung ein. Zeugenhinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0511 109-1888 entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige