Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Fußball-Streit-Mörder wieder in Hannover
Hannover Meine Stadt Fußball-Streit-Mörder wieder in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 23.07.2010
Anzeige

HANNOVER. Der Doppelmörder, der in in der Columbus-Bar am Steintor in Hannover nach einem Streit über Fußball zwei Mitarbeiter italienischer Restaurants erschossen hat, ist von Spanien nach Deutschland ausgeliefert worden.

Der 42-Jährige sei am Donnerstagabend begleitet von drei Polizeibeamten auf dem Flughafen Hannover-Langenhagen gelandet, teilte am Freitag die Staatsanwaltschaft mit. Der Frührentner sollte am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der 42-Jährige war nach der Tat am 5. Juli trotz intensiver Fahndung der Polizei unbehelligt von Hannover nach Mallorca zu seinem Stiefvater geflogen. Dort stellte er sich einen Tag später einem Untersuchungsrichter und gab die tödlichen Schüsse zu. Die hannoversche Staatsanwaltschaft beantragte einen europäischen Haftbefehl, um eine schnelle Auslieferung des Frührentners zu erreichen.

Zwei Beamte der Polizeidirektion Hannover und ein Mitarbeiter des niedersächsischen Landeskriminalamtes holten ihn aus Madrid ab.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ferienzeit ist Reisezeit. Das könnte am Wochenende vor allem rund um Hannover für Chaos sorgen – die Autobahnen werden richtig voll.

22.07.2010

Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) wird nach Einschätzung aus Finanzkreisen den Banken-Stresstest bestehen.

22.07.2010

In der City stehen jetzt zwei Kaufhäuser leer: Sinn-Leffers in der Osterstraße sowie das ehemalige Karstadt-Bettenhaus an der Ecke Schiller-/Mehlstraße. Bis ein neuer Investor gefunden wird, könnte es noch dauern.

22.07.2010
Anzeige