Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Für Säure-Attacke auf Ex-Freundin: Verurteilter will höhere Strafe
Hannover Meine Stadt Für Säure-Attacke auf Ex-Freundin: Verurteilter will höhere Strafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 20.09.2016
SIE IST ENTSTELLT: Opfer Vanessa Münstermann (27) war als Nebenklägerin bei dem Prozess dabei.
Anzeige
Hannover

Wegen schwerer Körperverletzung hatte das Gericht den 33-Jährigen zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Nun habe er in einem Brief an den Vorsitzenden Richter geschrieben, er wolle 15 statt 12 Jahren. Der Verurteilte habe die Folgen seines Revisionsverzichts nicht überblickt, habe der Verteidiger vorgebracht.

Weil er sich nach der Trennung von der 27-Jährigen erniedrigt fühlte, habe er ihr industriellen Rohreiniger ins Gesicht gekippt, hatte der Mann in seinem Geständnis gesagt. Die junge Frau wurde schwer entstellt.

"Ich möchte keine Revision einlegen, in anderen Ländern hätte ich die Todesstrafe erhalten", hatte der Verurteilte vor vier Wochen gleich nach dem Schuldspruch gesagt. Nichts anderes als die lange Haftstrafe habe er verdient. Auch die junge Frau als Nebenklägerin hatte daraufhin auf eine Revision verzichtet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil er einen Mitreisenden mit einer Schusswaffe bedroht hat, hat die Bundespolizei am Bahnhof Hannover einen 34-Jährigen aus dem Zug geholt und festgenommen. Der Mann habe in einem aus München kommenden IC vor Zeugen ein Magazin in eine Pistole gesteckt und dann auf einen dunkelhäutigen Mann gezielt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

20.09.2016

Seit 150 Jahren steht das Reiterdenkmal von König Ernst August vor dem Hauptbahnhof in Hannover. Da das Gewusel von Pendlern und Zügen hinter ihm immer mehr zunimmt, soll der Bahnknoten ausgebaut werden. Wie geht das, was ist geplant?

20.09.2016

Die Menschenrechtsaktivisten und Journalistin Düzen Tekkal, aufgewachsen in Hannover-Linden, verfolgte bei den Vereinten Nationen in New York die Ernennung von Nadia Murad zur Sonderbotschafterin der UN. „Es ist das erste Mal seit Bestehen des Jesidentums, dass wir gehört werden“, sagte Tekkal. In New York traf sie auch Amal Clooney, Gattin von Hollywood-Star George Clooney – und Juristin auf dem Gebiet von Menschenrechten.

19.09.2016
Anzeige