Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Fünf Verletzte bei Unfall in Springe
Hannover Meine Stadt Fünf Verletzte bei Unfall in Springe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 09.03.2010
Wrack: Frontal prallte der 21-jährige Fahrer gegen diese Mauer. Quelle: Spiewak
Anzeige

Springe. Am Montagabend, gegen 22.40 Uhr, ist ein offenbar alkoholisierter 21-Jähriger mit seinem BMW Springe frontal gegen eine Mauer gefahren. Alle fünf Insassen wurden schwer verletzt.

Der 21-Jährige hatte mit seinem Wagen zunächst die Johann-Heinrich-Schröder-Straße aus Richtung der Straße Kurzer Ging kommend befahren. An der Einmündung Adolf-Reichwein-Straße fuhr er aus bislang ungeklärter Ursache geradeaus weiter und prallte mit seinem Fahrzeug gegen eine gegenüber liegende Mauer. Die 27-jährige Beifahrerin und eine 25-jährige Mitfahrerin, die auf der Rückbank saßen, mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Springe mit der Rettungsschere aus dem Wrack geborgen werden. Sie erlitten ebenso wie der Fahrer und zwei weitere junge Männer (23, 21) schwere Verletzungen und wurden zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Der Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Da der Fahrer nach Alkohol roch, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Weiterhin stellten die Ermittler fest, dass der 21-Jährige momentan nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Streit um den Landtagsumbau geht in die nächste Runde. Am Dienstag präsentierten die Architekten ihre Entwürfe im Landtag, wo heftig debattiert wurde.

09.03.2010

Im Prozess um die Prügelattacke von Ernst August von Hannover fordert die Staatsanwaltschaft 200.000 Euro Strafe. Das Urteil wird für heute erwartet.

09.03.2010

Er soll am Hohen Ufer in Hannover eine Abiturientin vergewaltigt haben. Nach zwei Jahren und sieben Monaten Untersuchungshaft erwartet Sebastian P. jedoch nur noch eine geringe Reststrafe.

09.03.2010
Anzeige