Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Frühstück in Hannover: Das sind die besten Cafés
Hannover Meine Stadt Frühstück in Hannover: Das sind die besten Cafés
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 15.09.2018
Frühstück in Hannover: Wo essen Sie am liebsten? Quelle: Unsplash/RND-Collage
Anzeige
Hannover

Sie haben Appetit auf Frühstück, aber nicht die passenden Zutaten im Haus? Zum Glück gibt es in Hannover viele andere Orte, an denen man die erste Mahlzeit des Tages genießen kann. Die Redaktion hat die besten Frühstück-Cafés rausgesucht und in dieser Übersicht zusammengestellt.

Sie haben die Qual der Wahl: Wollen Sie ein reichhaltiges Brunch-Büffet, English Breakfast – oder soll es lieber vegan oder glutenfrei sein? Sollen Ihre Kinder die Möglichkeit haben, sich in einer Spielecke zu beschäftigen, oder möchten Sie nebenbei mit Katzen schmusen? Und wo hat man auch ohne Reservierung eine Chance auf einen Platz? Hier finden Sie 26 Tipps für das Frühstück in Hannover.

Café Mezzo

Als eines der bestbewerteten Cafés bei Google und Trip-Advisor in Hannover ist das Café Mezzo im Pavillon Hannover schon lange kein Geheimtipp mehr. Kein Wunder, dass man hier sicherheitshalber reservieren sollte. Das Angebot ist vielseitig. Tipp: Zum Frühstück kann man für einen Euro auch eine Tasse Kaffee zum Nachfüllen bestellen. Hier geht’s zur Internetseite.

Adresse: Lister Meile 4, Hannover

Zurück zum Glück

Leckeres Frühstück mit gutem Gewissen: Im Zurück zum Glück im Zooviertel gibt es Essen in zertifizierter Bio-Qualität. Auch Veganer und Vegetarier finden hier leckere Frühstücksvarianten. Für Kinder liegen ein paar Spiele und Bücher – und eine separate Kinderkarte bereit. Achtung: In dem Lokal sollte man am Wochenende lieber reservieren, um einen Tisch zu bekommen. Hier geht’s zu Internetseite.

Adresse: Hindeburgstraße 7, Hannover

Treibhaus

Amerikanisch, englisch oder doch lieber französisch frühstücken? Im Treibhaus ist für jede Vorliebe etwas dabei. Die schöne Location mit Terrasse in der List hat eine mehr als 30 Jahre alte Tradition. Wer mit einer größeren Gruppe unterwegs ist, sollte am Wochenende lieber reservieren. Hier geht’s zur Internetseite.

Adresse: Ferdinand-Wallbrecht-Straße 14, Hannover

Spandau

Lust auf ein reichhaltiges Frühstücksbüffet? Am Wochenende und an Feier- sowie Brückentagen von 10 bis 14 Uhr ist das Spandau am Engelbosteler Damm in der Nordstadt eine ausgezeichnete Option. Das Frühstücksbuffet kostet 8,90 Euro pro Person. Kinder bis 14 Jahre zahlen vier Euro, Kinder unter sechs Jahren können kostenlos dabei sein – und/oder sich in der Kinderspielecke die Zeit vertreiben. Wer sicher einen Platz haben möchte, sollte lieber reservieren. Hier geht’s zur Internetseite.

Adresse: Spandau Nord (Engelbosteler Damm 30, Hannover), Spandau Süd (Lutherstraße 38).

Loretta’s

Der Pavillon am Maschpark bietet eine ganz besondere Frühstücksatmosphäre. Das Gebäude wurde in den 30er Jahren gebaut und war früher ein Milchhäuschen. Heute können Besucher hier am Wochenende von 10 bis 15 Uhr frühstücken. Das Frühstück bei Loretta’s orientiert sich an italienischer Küche. In der Luxusvariante gibt es auch Trüffelbutter, Büffelmozzarella und Prosecco dazu. Wer einen Platz haben möchte, sollte reservieren. Hier geht’s zur Internetseite.
 

Adresse: Culemannstraße 14, Hannover

Lieblingsbar

Schickes Ambiente, leckeres Essen und entspannte Atmosphäre: Die Lieblingsbar am Herrenhäuser Markt lockt zudem nicht nur mit eigens kreierten Drinks und ausgewählten Speisen sondern auch mit Frühstücksangeboten (Achtung: In der Woche öffnet die Bar erst um 12 Uhr). Auch hier setzt man auf mit besonderen Leckereien belegte Brote – und am Wochenende hat man außerdem von 10 bis 14 Uhr beim Brunch die Qual der Wahl. Angeboten werden neben Wurst- und Käsespezialitäten etwa Do-it-Yourself-Müsli oder auch Bacon, Spiegeleier und Baked Beans. Preis: Am Sonnabend: 9,80 Euro und am Sonntag 15,80 Euro (inklusive Heißgetränke). Hier geht es zur Internetseite.

Adresse: Herrenhäuser Markt 5, Hannover

Café Kröpcke – Mövenpick

Gediegenes Frühstück mitten in der City von Hannover – und das auf Wunsch jeden Tag mit einem reichhaltigen Büffet: Im Möwenpick-Restaurant kann man von Montag bis Freitag schlemmen. Das Angebot kostet 21,50 Euro pro Person (sonntags 25 Euro). Getränke wie Kaffee-Spezialitäten, Tee und frische Säfte sind inklusive. Dazu gibt es Brötchen aus der Hausbäckerei, zahlreiche Wurst- und Käsesorten sowie Eier in verschiedenen Variationen. Hier geht’s zur Internetseite.

Adresse: Georgstraße 35, Hannover

Stubentiger Café

Im Stubentiger Café in der Innenstadt von Hannover kann man in ganz besonderer Atmosphäre sein Frühstück genießen: Hier wird das Ambiente durch fünf Katzen versüßt. Keine Überraschung, dass es neben klassischen Varianten auch ein „Kater-Frühstück“ mit Rollmops gibt. Keine Sorge: Damit keine Katzenhaare im Essen landen, ist die Küche durch eine Schleuse vom Café-Bereich getrennt. Hier geht’s zur Internetseite.

Adresse: Escherstrasse 14, Hannover

Schönwald’s LaSall

Reichhaltige und vielseitige Frühstücksvarianten in gemütlicher und stilvoller Atmosphäre in der Südstadt von Hannover. Das Lokal ist relativ groß und trotzdem kann man in den verwinkelten Räumen eine ruhige Ecke finden. Wer spontan vorbeikommt, kann auch ohne Reservierung Glück haben. Größere Gruppen sollten aber lieber vorher Plätze bestellen. Besondere Empfehlung zum Frühstück: Das Sportler-Brötchen mit Karotten und Erbsen. Hier geht’s zur Internetseite. Hier geht’s zur Facebook-Seite.

Adresse: Sallstraße 79, Hannover

Café 42

Was ist die Antwort auf alle Fragen? Fans von „Per Anhalter durch die Galaxis“ wissen Bescheid. Die Antwort lautet: 42. Das ist auch der Name eines gemütlichen kleinen Cafés in der Nordstadt von Hannover gleich in der Nähe vom Hauptgebäude der Universität und dem Welfengarten. Das Frühstück überzeugt durch Frische, lokale Lieferanten – und ausgesuchte internationale Spezialitäten von italienischem Schinken bis zu französischem Käse. Hier geht’s zur Internetseite.

Adresse: Asternstraße 42, Hannover

Panea

Im Panea an der Lister Meile steht das Brot im Mittelpunkt des Angebots und darf natürlich auch beim Frühstück nicht fehlen. Es gibt die belegten Brote, die das Lokal von einem Bäcker in der Wedemark bezieht, kalt und warm, vegetarisch und mit Fleisch, klassisch und experimentell, indisch, bayrisch, italienisch. Neben der schlichten Variante mit Butter und Schnittlauch (1,90 Euro) gibt es als Aufstrich quasi die ganze Welt zur Auswahl. Achtung: Am Wochenende ist der Andrang groß. Hier geht es zur Facebook-Seite.

Adresse: Lister Meile 56, Hannover

Seven Sundays

Den ganzen Tag Frühstück essen – und das an sieben Tagen pro Woche? Dieser Traum wird im „Seven Sundays“ in der Osterstraße wahr. Zumindest während der Öffnungszeiten. Besucher können sich hier auf Ei-Spezialitäten, Pancakes, English Breakfast, vielseitige und mit leckeren Zutaten belegte Toasts und „Breakfast Burritos“ freuen. Den ausführlichen HAZ-Gastrotest lesen Sie hier.

Reservierungen sind nicht möglich. Hier geht’s zur Internetseite. Adresse: Osterstraße 32, Hannover

Café Safran

Stuck an den Decken, abblätternde Wandfarbe, rustikale Holzmöbel, schwarze Designerlampen: Im Café Safran in der Calenberger Neustadt treffen sich Studenten, Hipster-PR-Menschen und frisch-gebackene Eltern. Ein Safran-Klassiker ist das John-Belushi-Frühstück für 1,90 Euro: ein Kaffee, eine Gauloises und ein Kaugummi. Wer mehr Appetit hat, der kann aus einem reichhaltigen Angebot wählen oder sich sein Essen individuell zusammenstellen. Frühstück gibt es täglich von 9 bis 16 Uhr, für die Langschläfer am Sonntag sogar bis 17 Uhr. Hier geht’s zur Internetseite. 

Adresse: Königsworther Straße 39, Hannover

Café Bar

Dieses Café an der Limmerstraße war früher mal eine Bar, heute kann man hier in Lindener Wohnzimmer-Atmosphäre exzellent frühstücken. In diesem Café kennt man sich oder lernt sich gerne kennen, wenn man beim Bestellen am Tresen noch mit einem Mitarbeiter plaudert, in den ausliegenden Zeitungen und Zeitschriften blättert oder gemeinsam am großen Tisch Platz nimmt. Von Kaffeespezialitäten, frischen Säften und Tees über Bagels, Tostis und Croissants bis hin zu leckerem hausgemachten Kuchen gibt es hier alles, was das Café-erprobte Herz begehrt. Achtung: Der Platz ist begrenzt und die Tische sind am Wochenende schnell besetzt. Hier geht’s zur Facebook-Seite.

Adresse: Limmerstraße 25, Hannover

Café Lulu

In dem gemütlichen Café am schönen Wedekindplatz in der List geben sich die Frühstücksvariationen weltmännisch und sind nach verschiedenen Metropolen benannt. Klar, in Paris gibt es Croissants, in Stockholm Lachs und in Rom Mortadella und Mozzarella. Manhattan lockt mit Toast und Erdnussbutter. Wer sich nicht entscheiden kann, greift zur Städtereise. Es gibt viele Sitzgelegenheiten, sodass man hier am Wochenende auch spontan mal einen Platz ergattern kann. Hier geht’s zur Webseite. 

Adresse: In der Steinriede 12, Hannover

Anna Leine

Ein leckeres Frühstück an der Leine. Das Besondere: Das Café steht auch für Inklusion, Menschen mit Handicap sind hier für die Gäste und ihre Wünsche da. Die Mitarbeiter werden von zwei Fachkräften mit sonderpädagogischer Zusatzausbildung unterstützt. Das Café bietet sehr viele Sitzgelegenheiten, auch am Wochenende lässt sich hier meist ein freier Platz finden. Achtung: Sonntags ist das Café nicht geöffnet. Hier geht’s zur Internet-Seite.

Adresse: Am Hohen Ufer 3, Hannover

Lieb es

Ein Ort, an dem alles mit ganz viel Liebe gestaltet wurde: Im „Lieb es“ am Engelbosteler Damm in der Nordstadt gibt es hochwertige und leckere Frühstücksangebote in gemütlicher und stylischer Atmosphäre. Neben Standards wie Croissant, Butter und Konfitüre, Wurst- und Käse-Spezialitäten und Bircher-Müsli gibt es auch vegane Variationen, selbstgemachtes Chutney und Feige-Dattel-Walnuss-Frischkäse. Wer möchte, kann auch glutenfreie Brötchen dazu bestellen. Sonntags gibt es von 9 bis 14 Uhr Brunch (12,50 Euro). Hier geht es zur Facebook-Seite. 

Adresse: Engelbosteler Damm 15, Hannover

Hoegers 1910

Dieses schöne Restaurant am Stephansplatz in der Südstadt könnte auch eine Whiskey-Bar im Wilden Westen sein – nur irgendwie heute, stylisher und in Hannover. Jeden Sonnabend gibt es von 10 bis 13 Uhr ein großes Frühstücksbüffet für 11,90 Euro pro Person. Zum Feiertagsbrunch zu Ostern, Pfingsten, Weihnachten und am 1. Januar wird noch mal mehr aufgetischt (19,90 Euro). Wer dabei sein möchte, sollte reservieren. Doch auch an anderen Tagen locken leckere Frühstücksangebote. Hier geht’s zu Internet-Seite.

Adresse: Oesterleystraße 5-6, Hannover

Fräulein Schlicht

Wer leckeres und gesundes Essen in heimeliger und freundlicher Atmosphäre genießen will, ist bei Fräulein Schlicht in Linden-Mitte an der richtigen Adresse. Hier gibt es Frühstück und Müsli zum Ankreuzen – so kann jeder selber aus seinen Lieblingszutaten für die hausgebackenen Brötchen wählen. Hier geht’s zur Internet-Seite. 

Adresse: Davenstedter Str. 27, Hannover

Café Gleichklang

Vegan und biologisch brunchen: An jedem Wochenende gibt von 10 bis 18 Uhr (am Sonnabend) und bis 17 Uhr (am Sonntag) ein großes Büffet mit kalten und warmen Speisen. Hier sind alle richtig, die fleischlos frühstücken wollen. Neben den üblichen Frühstückszutaten gibt es Rührtofu, Sojajoghurt und frischgepresste Säfte und Smoothies. Preis: 13,90 Euro pro Person. Hier geht’s zur Internetseite. 

Adresse: Marienstraße 38, Hannover

Hof Geflüster

Dieses Café ist schon allein wegen des schönen Fachwerkhauses und der Lage am Ballhof ein schöner Ort zum Frühstücken. Doch auch das Angebot kann sich sehen lassen. Von der klassischen kleinen Version mit Brötchen, Butter, Honig, Marmelade, Kochschinken und Gouda über die Vital-Variante mit Lachs und Müsli bis zum Frühstück „Anders“ mit Humus und Knoblauchwurst findet wohl jeder etwas, das ihm zusagt. Frühstück gibt es von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 Uhr. Hier geht’s zur Internetseite. 

Adresse: Ballhofplatz 1, Hannover

Menagerie

Viele Rezensenten bei Google und Trip Advisor sind von der Menagerie in Linden-Nord begeistert. Es überzeugen Angebot-, Atmosphäre und Preis-Leistungsverhältnis. Auch Veganer finden hier eine leckere Frühstücksvariante. Für die Zubereitung der Speisen werden überwiegend Bio-Zutaten verwendet. An den Wochenende kann es schon mal schwierig werden, einen der begehrten Plätze zu ergattern. Wenn das Wetter schön ist, kann man auch draußen sitzen und das Treiben in dieser ruhigeren Ecke des Stadtteils genießen. Hier geht’s zur Internetseite. 

Adresse: Kötnerholzweg 47a, Hannover

Café Konrad

Dieses schöne Kaffeehaus ist malerisch gelegen zwischen Marktkirche und Kreuzkirche in der Altstadt von Hannover. „Liebespaare bitte hier küssen“, heißt es auf einem Schild am Eingang. Bis 16 Uhr werden acht Frühstücksvarianten serviert, die alle nach weiblichen Stars benannt sind – von Edith Piaf (Croissant) und Linda de Mol (diverse Käsesorten) bis zu Barbra Streisand (Sesambagels, Rührei und Bacon) und Liz Taylor (Kaviar, Lachs und Sekt). Hier geht’s zur Facebook-Seite.

Adresse: Knochenhauerstr. 34, Hannover

Corner

Schon kurz nach der Eröffnung im Sommer 2018 hat das Café Corner am Schmuckplatz in Linden-Nord viele Liebhaber gefunden. Die Frühstückskarte ist überschaubar, aber sie überzeugt. Es gibt Klassiker-Kombinationen mit Käse und Wurst – aber die belegten Brote erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Es gibt sie etwa als Vitalbrot mit Avokado, Spiegelei und Ziegenfrischkäse-Rote-Beete-Creme oder mit Grillgemüse. Montags hat das Café geschlossen. Hier geht’s zur Facebook-Seite.

Adresse: Velberstr. 10, Hannover

Holländische Kakaostube

Dieses Café in Hannover hat bereits eine lange Tradition: Seit 1895 kann man in der Ständehausstraße in der Innenstadt Kakao trinken, seit 1947 am heutigen Standort. Die Inneneinrichtung mit den goldenen Kronleuchtern erinnert an ein altes Kaffeehaus, die weiß-blauen Fliesen mit Motiven aus den Niederlanden sorgen für das holländische Flair. Achtung: Sonntags ist die Kakaostube geschlossen. Hier geht’s zur Internetseite.

Adresse: Ständehausstraße 2-3, Hannover

Sweet Shabby

Gar nicht schäbig, sondern sehr gemütlich ist das Café „Sweet Shabby“ in der Südstadt von Hannover. Neben den Frühstücksmenüs (französisch, vegetarisch, klassisch, süß) kann man auch mit einem besonderen Vitamin-Kick in den Tag starten. Die Bowls (Schalen mit Joghurt, Açai oder Chia Pudding und viel frischem Obst) machen nicht nur optisch was her, sondern sind auch sehr gesund. Hier geht’s zur Facebook-Seite. 

Adresse: Sallstraße 53, Hannover

Wo gehen Sie am liebsten in Hannover frühstücken?

Diese Tipps basieren auf Trip-Advisor- und Google-Bewertungen sowie auf Leser-Hinweisen und Erfahrungen aus der Redaktion. Die Auswahl erhebt natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit! Sie haben ebenfalls Tipps für gute Frühstücks-Cafés in Hannover? Dann freuen wir uns über Ihre Kommentare (hier im Forum oder auf unserer Facebook-Seite).

Von ewo/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bürger sind befragt worden, Ideen sind gesammelt. Nun werden in einer Ausstellung auf dem Steintorplatz die Ideen zur Gestaltung des Platzes vorgestellt.

18.09.2018

Ab Montag, 17. September, wird es eng in der Oststadt. Bis Februar 2019 wird die Wedekindstraße zur Einbahnstraße. Autofahrer müssen Geduld haben.

15.09.2018

Von der ältesten Kirche Hannovers bis zur Hightech-Forschung: Dieser Spagat ist in Hannovers kleinstem Stadtteil Marienwerder zu sehen, der im Nordwesten des Stadtgebietes liegt.

15.09.2018
Anzeige