Navigation:

KOMMT ZAGHAFT: Der Frühling in Niedersachsen.© ap

Wetter

Frühling zaghaft im Anmarsch

Der Frühling streckt zwar vorsichtig die Fühler aus. Aber die passenden Gefühle wollen in Norddeutschland noch nicht aufkommen. Grund ist der viele Regen, sagte der Diplom-Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst, Marcus Beyer. „Es ist eher nassgrau.“ Die Temperaturen liegen tagsüber noch im einstelligen Bereich. 

HANNOVER. Während über Schleswig-Holstein und Nordniedersachsen noch kalte Luft hängt, bescheren mildere Luftmassen aus Südwesten Südniedersachsen Temperaturen von bis zu sechs Grad. Das Tauwetter hat vorerst noch keine allzu negativen Auswirkungen auf die Wintersportbedingungen im Harz. Am Montag waren bei Frühtemperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt noch alle Lifte in Betrieb und nahezu sämtliche Langlaufloipen präpariert. Bei Schneehöhen von zum Beispiel 145 Zentimetern auf Torfhaus oder 130 Zentimetern auf dem Wurmberg werden die Pisten nach Einschätzung des Harzer Tourismusverbandes auch noch längere Zeit halten.    

Allerdings bescheren die milderen Temperaturen den Kommunen nach dem Dauereinsatz gegen Schnee und Eis eine neue Herkules-Aufgabe. Nun gilt es, den tonnenweise ausgestreuten Split wieder zu beseitigen. In Hannover etwa muss die Stadtentwässerung täglich etwa 500 Gullys von Splitt befreien. Unter dem Gully befindet sich ein Fangkorb, der 20 Liter auffängt. „Jetzt liegen dort etwa 30 Kilo Splitt drin“, sagte der Sprecher der Stadtentwässerung Hannover, Helmut Lemke. Mit einem Kanalwagen, an dem ein großer Saugrüssel hängt, werde der Korbinhalt mit Splitt und Müll abgesaugt. Insgesamt gibt es in der Landeshauptstadt rund 57 900 Gullys.     

Seit Winterbeginn hat der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) 3800 Tonnen Splitt in Hannover gestreut. „Etwa 70 Prozent kehren wir wieder auf. Die restlichen 30 Prozent verschwinden aus Erfahrung auf den Seitenstreifen von Fahrbahnen“, sagte aha-Sprecherin Franziska Saniter. Dort, wo es derzeit möglich ist, beginnen die Aufräumarbeiten. In der Regel dauern die Arbeiten zwei bis drei Wochen - vorausgesetzt der Winter ist wirklich zu Ende. Der Splitt auf den Gehwegen muss allerdings von den Hauseigentümer freigeräumt werden. Das Material gehört in den Hausmüll, sagte Saniter. Der Splitt dürfe nicht an den Straßenrand gekehrt werden. „Da kommen wir nicht dran.“ Der weggeräumte Splitt ist nicht mehr verwendbar und landet auf der Mülldeponie.    

Trotz Tauwetter sind Räumgeräte nach wie vor beliebt bei Dieben.  In Steimbke im Landkreis Nienburg entwendeten Unbekannte nach Angaben der Polizei am Wochenende aus einer Halle im Gewerbegebiet eine Sattelzugmaschine mit Schneeschieber. Die Ermittler vermuten, das Räumfahrzeug werde Richtung Osten gebracht, dorthin wo der Winter noch länger andauere. dpa


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok