Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Freiwillige Feuerwehr, ziemlich cool
Hannover Meine Stadt Freiwillige Feuerwehr, ziemlich cool
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 07.06.2016
UND ACTION: Wie bei der Berufsfeuerwehr ist auch bei der Freiwilligen FeuerwehrKonzentration, Schnelligkeit und Mannschaftsgeist gefragt. Quelle: Screenshot
Anzeige
Hannover

Es ist bereits der zweite Teil, der für die Social-Media-Kampagne „Ja zur Feuerwehr“ der niedersächsischen Feuerwehr gedreht wurde, und dieses Mal liegt der Fokus beim Thema Vorbereitung, Zusammenhalt und Training.

Eines wird schnell klar in dem rasanten Video: Höhenangst sollte man nicht unbedingt haben in dem Job, ansonsten aber winken Action, Kameradschaft und das gute Gefühl, wirklich gebraucht zu werden. Einfach „ankommen und machen“ reicht nicht, wer bergen, retten und löschen will, muss das immer wieder trainieren. Das 360-Grad-Video kann etwa auf dem Smartphone auch aus der Rundum-Perspektive betrachtet werden. Das gibt dem Zuschauer das Gefühl, direkt dabei zu sein.

Gedreht wurde in Winsen an der Aller, in der dortigen Grund- und Hauptschule wurde ein Brand nachgestellt, die Freiwillige Feuerwehr des Ortes wurde von Kollegen aus Celle unterstützt. Herausgekommen ist ein schnittiges Produkt, das man ab Donnerstagmittag bei Facebook oder Youtube unterm Stichwort „Ja zur Feuerwehr“ anschauen kann. Interesse scheint durchaus vorhanden zu sein. Der Trailer wurde bei Facebook bis gestern Abend bereits fast 84 000 Mal angeklickt. „Wenn davon auch nur zehn oder sogar 100 reale Menschen für die Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr gewonnen werden können, sind wir froh“, sagt Jörg Grabandt (46), leidenschaftlicher Feuerwehrmann und Sprecher des Landesfeuerwehrbandes Niedersachsen. Solche Filme würden aber erst einmal dafür sorgen, dass junge Leute sich überhaupt für diese wichtige Aufgabe interessieren würden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hintergründe sind unklar, die Absicht eindeutig: Raphael P. wollte in einem Flüchtlingsheim in Langenhagen einen Kontrahenten töten. Das Landgericht verurteilte ihn zu langer Haft.

09.06.2016

Die AfD trifft bei den kommenden Kommunalwahlen auf "Die Hannoveraner" - mehr Konkurrenz geht nicht.

06.06.2016

Guten Morgen Hannover. So läuft der Start in die Woche in der Landeshauptstadt:

06.06.2016
Anzeige