Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Frech & witzig: Das Kleine Fest ist ein großer Hit
Hannover Meine Stadt Frech & witzig: Das Kleine Fest ist ein großer Hit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 07.07.2010
So macht Kunst Spaß: Kleines Fest im Großen Garten Quelle: Heusel

Jubiläum mit Schwung: Seit 25 Jahren ist das Kleine Fest in den barocken Herrenhäuser Gärten in Hannover das kulturelle Sommer-Highlight. Die weit über die Grenzen der Landeshauptstadt begehrten Eintrittskarten für das internationale Kleinkunstfestival wurden auch diesesmal wieder verlost. Der Auftakt des bunten Spektakels war am Mittwoch, für geladene Gäste gab es am Vorabend bereits eine Kostprobe - das Fest läuft bis zum 26. Juli.


Wer hat nicht schon mal im Amt gesessen und ewig darauf gewartet, bis er an der Reihe war. Das Comedy-Trio „Eure Mütter“ schildert beim Kleinen Fest, was Wartende sagen - aber vor allem, was sie eigentlich denken. „Es zieht sich ein bisschen“, sagt der Wartende. Aber er denkt nur, „ah, meine Nerven, meine Nerven, wie mixt man einen Molotowcocktail, dass ich kann werfen.“ Das Publikum lacht schallend.

Noch vor Beginn der witzigen Show in den Herrenhäuser Gärten postieren sich die Besucher vor der Bühne. Die Plätze auf den vier Holzbänken sind schnell belegt. Aber der findige und erfahrene Besucher sorgt vor. Aus dem Bollerwagen holen einige Klappstühle hervor. Andere packen ihre Proviantdosen aus, verdrücken Käsewürfel und Salamistücke oder trinken mitgebrachten Wein aus Plastikbechern. Ein langer Abend steht dem Publikum bevor. Bis kurz vor 23 Uhr wollen 3300 Besucher so viele der 32 Shows sehen wie nur möglich.

19 Uhr, Bühne 28, Show-Time. Gut gelaunt springen zwei Mitwirkende des Comedy-Trios „Eure Mütter“ auf die kleine Bühne. Synchron-Haarwaschen, das Sommergesicht 2010 oder die Rockshow mit einem tuntig anmutenden Sänger: Eine knappe halbe Stunde folgt ein Lacher nach dem anderen.

Zur fast selben Uhrzeit sitzen Johanna Fülling und ihre Oma einige Meter weiter im barocken Garten. Fasziniert schaut sich die Neunjährige „Moscow Circus on Ice“ an. Die Show mit Artistik, Akrobatik, Jongleuren und Clowns, mit fantasievollen und spektakulären Choreographien haben es der Neunjährigen angetan. „Es gefällt mir ganz schön“, sagt die Grundschülerin.

Während Johanna und ihre Großmutter gemütlich zur nächsten Show laufen, ziehen einige der zahlreichen Walkacts des Teatro Pavanas an ihnen vorbei. Stelzenläufer in bunten Kostümen, die beiden Figuren „Cie FK - Toi et Moi“ oder die Figuren von „Jøttnjøl“ sind nur einige, die den Besuchern über den Weg laufen. Besonders die beiden Greise von „Jøttnjøl“ entzücken die Menschen. „Die sind ganz süß. Die Gesichter und die Aufwendigkeit der Körbe, die sie auf dem Rücken tragen, sind zauberhaft“, sagt Simone Wiechmann. Die 40-Jährige aus Hannover ist das sechste Mal bei dem Kleinen Fest.

Zweifelsohne zieht der niederländische Zauberkünstler Hans Klok das Publikum mit seiner Show in seinen Bann. Auf der Bühne lässt er Frauen verschwinden, schüttelt unentwegt Karten aus seiner Hand oder verschwindet selber. Heino Rottmann ist nach der Show begeistert. Der 67-Jährige habe sich aber gefragt, wie der Zauberkünstler all diese Nummern hinbekommen habe.

Klok ist nur einer von rund 140 Künstler aus 15 Nationen, die bis zum 26. Juli auftreten. Im Jubiläumsjahr können an 17 Abenden je 3300 Besucher das vielfältige Programm erleben. Für die mehr als 56 000 Eintrittskarten, die zum größten Teil verlost wurden, hatten sich knapp 156 000 Interessenten beworben. Nur 200 Karten werden täglich an der Abendkasse verkauft. „Es ist Wahnsinn. Das Ergebnis zeigt, wie begehrt das Festival auch in diesem Jahr wieder ist“, sagte der Gründer des Kleinkunstfestivals, Harald Böhlmann.

(Güngör Öztürker, dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Jubiläumsjahr fürs "Kleine Fest im Großen Garten": Am 7. Juli startet das Kleinkunstfestival. Und das Kartenkontigent wurde erweitert.

05.03.2010

Zweimal konnten sie den Schauern trotzen, doch am Freitag mussten sich die Organisatoren des Kleinen Festes geschlagen geben: Um 17.40 Uhr sagten sie das Kleinkunstspektakel für den Freitag wegen des anhaltenden Regens ab.

Juliane Kaune 11.07.2009

Die Flucht des 42-Jährigen endet auf Mallorca. Zwei Menschen soll der Mann in Hannover erschossen haben - wegen eines Fußballstreits. Die Behörden hoffen nun auf eine schnelle Auslieferung.

07.07.2010

Zwei Tage nach dem tödlichen Fußballstreit im Rotlichtviertel Hannovers ist der Tatverdächtige noch auf der Flucht. Dabei wird der Ring um den flüchtigen 42 Jahre alten Deutschen immer enger.

07.07.2010

Ein beschädigter Streifenwagen, eine leicht angeschlagene Polizistin, Personalien von 28 Verdächtigen aufgenommen: So endete am Dienstag eine eigentlich als routinemäßig gedachte Verkehrskontrolle in Hannover.

07.07.2010