Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Frau mit ätzender Flüssigkeit angegriffen
Hannover Meine Stadt Frau mit ätzender Flüssigkeit angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 15.02.2016
Anzeige
Hannover

Gegen 5.30 Uhr schüttete der Täter einer 27-Jährigen ätzende Flüssigkeit ins Gesicht. Die Frau kam mit schweren Verletzungen im Gesicht ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Polizei konnte heute Morgen an der Autobahn 7 in Höhe Hildesheim-Drispenstedt einen 32-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war eine Passantin auf einem Verbindungsweg (Verlängerung des Cuxhavener Hofes) zwischen dem Okerweg und der Bremer Straße unterwegs und bemerkte dort ein streitendes Pärchen. Nachdem sie die beiden Personen passiert hatte, hörte sie die Frau laut schreien und sah den Mann in Richtung Bremer Straße flüchten. Unmittelbar danach fand sie die 27-Jährige schwer verletzt und alarmierte über Nachbarn die Polizei.

Bereits in einer ersten Befragung am Tatort gab das Opfer konkrete Hinweise auf den Tatverdächtigen, der im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen gegen 08:00 Uhr festgenommen werden konnte. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen schwerer Körperverletzung eingeleitet, er soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft morgen einem Haftrichter vorgeführt werden. Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang unbekannt, die Ermittlungen dauern an.

Zur Galerie
Bei einem Angriff mit Chemikalien wurde eine Frau schwer verletzt.Fotos: Elsner
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige