Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Frau (20) von Stadtbahn erfasst
Hannover Meine Stadt Frau (20) von Stadtbahn erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:52 04.01.2010
An dieser Stelle ist eine 20-jährige Frau vor eine Stadtbahn gelaufen. Sie schwebt in Lebensgefahr. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige

Von Mirjana Cvjetkovic

Hannover. Es war 9.50 Uhr, als der Stadtbahnfahrer (31) der Linie 5 nach Stöcken eine Gefahrenbremsung einleitete – vergeblich: Die 20-Jährige, die Sekundenbruchteile zuvor an der Haltestelle Schaumburgstraße vor die Bahn gelaufen war, geriet unter das tonnenschwere Fahrzeug.

Laut Polizei wurde die 20-Jährige elf Meter mitgeschleift, ehe die Bahn endgültig zum Stehen kam. Nur drei Minuten später trafen die ersten Einsatzkräfte an der Unglücksstelle ein. Mit einem hydraulischen Heber hoben sie die Bahn an und begannen damit, die eingeklemmte Frau zu befreien.

Sie erlitt schwerste Verletzungen: eine offene Schädelfraktur, Beckenbrüche und Verletzungen im Bauch und am Oberkörper. Ihre Überlebenschancen stehen schlecht – Ärzte kämpfen in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) um das Leben der 20-Jährigen. Nach NP-Informationen war sie erst ins Nordstadtkrankenhaus eingeliefert worden, doch sie war so schwer verletzt, dass sie mit einem Hubschrauber in die MHH verlegt wurde. Der 31-jährige Fahrer erlitt einen Schock.

Vermutlich wollte sie eine stadteinwärts abfahrende Bahn erreichen und übersah den Gegenverkehr. Für eine Stunde richtete die Üstra zwischen den Stationen Königsworther Platz und Stöcken/ Friedhof Ersatzverkehr ein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das edle Ernst-August-Carree neben dem Hauptbahnhof ist um eine Attraktion ärmer: Die Brasserie Bruxelles hat es nicht geschafft, die drohende Insolvenz abzuwehren. Inhaber Sascha Knops blieb nichts anderes übrig, als das edle Café zu schließen.

04.01.2010

Spuren im Schnee haben Polizisten am Montag in Berenbostel (Garbsen) auf die Fährte von Einbrechern geführt. Sie waren in eine Spielhalle eingebrochen.

04.01.2010

Traumhafter Rekordwinter in Niedersachsen: In den Städten liegt mehr als 23 Zentimeter Schnee, der Harz bietet einen guten halben Meter weiße Winterpracht und selbst die Nordseeinseln sind seit Tagen schneebedeckt. Doch gleichzeitig lassen ständiger Schneefall und Eiseskälte bei Minusgraden den Winterdiensten keine Verschnaufpause.

04.01.2010
Anzeige