Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Leben, Lernen und Gedenken: Das historische Ahlem
Hannover Meine Stadt Leben, Lernen und Gedenken: Das historische Ahlem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 10.11.2018
In der ehemaligen Ausflugsgaststätte im Stadtteil Ahlem ist eine Dienststelle der Autobahnpolizei untergebracht. Foto vom 29.08.1987. Quelle: Archiv
Hannover

Beim Namen „Ahlem“ schwingt vieles mit: Unter anderem die dörfliche Ruhe am Rande der Großstadt, der Geschmack von Marzipan und Schokolade, die Tradition des Gartenbaus – aber auch die Erinnerung an dunkle Kapitel der Nazi-Herrschaft in der hannoverschen Stadtgeschichte. Die Bilder des kleinen hannoverschen Stadtteils Ahlem...

Ahlem hat seinen dörflichen Charme nie verloren. Eine Zeitreise durch den hannoverschen Stadtteil.

Von güm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Winterzauber Herrenhausen“ hat am Freitag einen erfolgreichen Start hingelegt: Bereits am ersten Tag gab es mehr Besucher als der Veranstalter erwartet hatte. Die NP hat den Wintermarkt besucht.

13.11.2018

Die Stadtverwaltung hat kein Rezept gefunden, die Kosten für ihre Wochen-, Bauern-, Jahr- und Weihnachtsmärkte zu senken. Jetzt will sie die Gebühren teils kräftig erhöhen und das hohe aufgelaufene Defizit so tilgen.

13.11.2018

Von „Toben in den Gängen“ bis zu Sachbeschädigung: Die Stadt kritisiert das Verhalten von Sportvereinen in der Winter-Hallenrunde und droht dem veranstaltendem Niedersächsischen Fußballverband mit dem Ende der Jugend-Pokalspiele. Der hat ein Einsehen.

13.11.2018