Navigation:
Kriminalität

Folter-Vorwürfe: Ministerpräsident Weil fordert harte Bestrafung

Im Fall der Flüchtlingsmisshandlung bei der Bahnpolizei in Hannover fordert Ministerpräsident Stephan Weil eine harte Bestrafung der Täter.

Hannover. Niedersachsen Ministerpräsident Stephan Weil äußert sich gegenüber der Neuen Presse aus Hannover zum Verdacht, dass ein Bundespolizist in Hannover Flüchtlinge misshandelt haben soll: "Die Vorwürfe gegen einen Beamten der Bundespolizei sind erschreckend. Dass ein Bundespolizist sich hier im Hauptbahnhof Hannover in derart menschenverachtender Weise seine Macht gegenüber Flüchtlingen missbraucht haben soll, schockiert uns alle. Die Vorfälle müssen rasch aufgeklärt und – wenn sie sich bestätigen - hart bestraft werden.“


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok