Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Flugstreiks in Spanien - Ausfälle in Hannover
Hannover Meine Stadt Flugstreiks in Spanien - Ausfälle in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 29.09.2010
Die Gewerkschaften setzen in Spanien auf einen Generalstreik.
Anzeige

Hannover. 20 Prozent der 10 000 Fluggäste des Reisekonzerns TUI nach Spanien haben allerdings von dem gebührenfreien Angebot Gebrauch gemacht und ihre Flüge umgebucht. „Das befürchtete Chaos ist weitestgehend ausgeblieben“, sagte Sprecher Mario Köpers. Es habe nur geringe Einschränkungen durch den Streik gegeben wie Blockaden von Terminals in Malaga, Barcelona und Sevilla.

In Hannover wurden ein Flug der Gesellschaft German Wings nach Barcelona und einer in die gestrichen. Zwei Maschinen der Air Berlin nach Mallorca und Las Palmas sind hingegen nach Angaben einer Flughafensprecherin gestartet. Tui-Flüge fielen nicht aus. Flüge sollten erst am Abend starten, so dass sie nach Mitternacht und damit nach Beendigung des Generalstreiks ihr Ziel erreichten. Die Abreise von Spanien wurde auf Donnerstag verlegt.

Auf dem Flughafen in Bremen sind wegen des Streiks in Spanien die beiden Nachmittagsflüge nach Alicante und Mallorca der Fluggesellschaft Ryanair sowie die Rückflüge gestrichen worden. Die Frühmaschine der Air Berlin ist nach Angaben des Bremer Flughafens pünktlich nach Palma de Mallorca gestartet.

Vom Flughafen Münster/Osnabrück starteten alle abgehenden Flüge nach Spanien am Mittwoch pünktlich, sagte Flughafensprecher Andres Heinemann. Allerdings wurden zwei Flüge bereits am Dienstag verschoben. „Es ist nichts gecancelt worden und kein Passagier ist stehengeblieben.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Große Zweifel am Einsatz von Körperscannern zur Durchleuchtung von Fluggästen hat der Geschäftsführer des hannoverschen Flughafens, Raoul Hille, angemeldet. 

28.09.2010

Mit dem Autobahnkreuz Hannover-Ost wird eine wichtige Schnittstelle im Nord-Süd- und Ost-Westverkehr von Anfang Oktober an ausgebaut.

28.09.2010

Die Zahl der Kinder in Hannover steigt: Die Stadt legt deshalb beim Betreuungsangebot nach. Es kommen Mehrkosten in Millionenhöhe.

27.09.2010

Große Zweifel am Einsatz von Körperscannern zur Durchleuchtung von Fluggästen hat der Geschäftsführer des hannoverschen Flughafens, Raoul Hille, angemeldet. 

28.09.2010

Mit dem Autobahnkreuz Hannover-Ost wird eine wichtige Schnittstelle im Nord-Süd- und Ost-Westverkehr von Anfang Oktober an ausgebaut.

28.09.2010

Die Zahl der Kinder in Hannover steigt: Die Stadt legt deshalb beim Betreuungsangebot nach. Es kommen Mehrkosten in Millionenhöhe.

27.09.2010
Anzeige