Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Flugausfälle treffen Hannover Messe
Hannover Meine Stadt Flugausfälle treffen Hannover Messe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 18.04.2010
Auf dem Messegelände ist alles fix und fertig aufgebaut. Quelle: dpa
Anzeige

Besucher der Industrieschau müssen sich in den kommenden Tagen auf volle Züge einstellen. Trotz der Widrigkeiten soll nach Angaben der Deutschen Messe AG aber der größte Teil der Stände pünktlich aufgebaut sein.

90 Prozent der Stände seien bereits aufgebaut. Mitarbeiter der Messe kümmerten sich darum, die letzten Aussteller mit mehr als einem Dutzend Bussen nach Hannover zu holen. So waren unter anderem drei Busse mit 150 Menschen aus der Türkei auf dem Weg nach Hannover. Zwei weitere Busse wurden nach Mailand geschickt, wo sich die italienischen Aussteller sammelten. Italiens Wirtschaftsminister Claudio Scajola wollte mit dem Auto anreisen. Er sollte die Messe am Sonntagabend zusammen mit Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) eröffnen.

Aussteller aus Spanien waren den Angaben zufolge in einem Autokorso unterwegs nach Niedersachsen. Aus Skandinavien reisten die Aussteller ebenfalls mit dem Auto an, französische Firmenvertreter fuhren mit dem Zug. Von der Messe AG engagiertes Personal soll einen Teil der Stände besetzen, deren Mitarbeiter nicht rechtzeitig eintreffen.

Auch bei der Anreise der Messebesucher sorgt das Flugverbot für Schwierigkeiten. Reisende müssen sich nach Angaben eines Bahn- Sprechers auf volle Züge einstellen. Das Unternehmen setzt bundesweit jeden verfügbaren Zug ein: „Alles ist unterwegs. Da bleibt kein Zug auf dem Hof.“ Nach Angaben des Messesprechers kamen in den vergangenen Jahren 15 Prozent der Besucher per Flugzeug zur Messe. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Aschewolke des isländischen Vulkans am Eyjafjalla-Gletscher beschäftigt auch die Hannover Messe. Trotz der Behinderungen im Luftverkehr werde die Messe wie geplant ausgerichtet.

17.04.2010

Ein 32 Jahre alter Motorradfahrer aus Hannover ist in der Nacht zum Samstag an den Folge eines Unfalls gestorben.

18.04.2010

Die Sperrung des Luftraums über Deutschland ist erneut verlängert wurden: Bis 8.00 Uhr am Sonntag dürfen keine Flugzeuge starten und landen, teilte ein Sprecher der Deutschen Flugsicherung (DFS) am Samstag mit.

17.04.2010
Anzeige