Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Flucht vor Polizei endet in Arnumer Vorgarten
Hannover Meine Stadt Flucht vor Polizei endet in Arnumer Vorgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 28.03.2010
Ein Nachbar fotografierte die Unfallstelle nur wenige Minuten nach dem Crash.
Anzeige

Von Mirjana Cvjetkovic

Hannover. Es war Sonnabendmorgen gegen fünf Uhr, als die Besatzung eines Streifenwagens den VW Golf stoppen wollte. Der Fahrer, ein einschlägig bekannter Mann, hielt laut Polizei zunächst in einer Bushaltebucht. Doch dann gab der 44-Jährige Vollgas und flüchtete in Richtung Pattensen. Er raste über die Kreuzung Göttinger Straße/Ecke Bockstraße – Zeugen schätzen, dass er mit mehr als Tempo 130 unterwegs war. Doch dann verlor der Mann auf nasser Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug: Daraufhin prallte er zunächst gegen die Außenmauer des chinesischen Restaurants Cao. Der Wagen schleuderte zurück und krachte dann gegen den Zaun eines angrenzenden Grundstücks. Dort blieb der Wagen liegen.

Dabei erlitt der 44-Jährige schwere Verletzungen. Im Rettungswagen brachten ihn Sanitäter ins Krankenhaus.

Am und im Wagen, der am 16.März in Frankfurt gestohlen worden war, entdeckten Fahnder mehrere gefälschte Autokennzeichen sowie Aufbruchswerkzeug. Die Polizei beschlagnahmte die Gegenstände.

Bei seiner wilden Flucht hatte der Litauer eine Spur der Verwüstung hinterlassen: Er fuhr einen Laternenmasten und einen Reklameständer um, dann rammte er einen Verteilerkasten. Mehrere Haushalte waren bis zum Vormittag ohne Strom.

Anwohner Ekkehard (66) und Christina (56) Zielstorff entdeckten kurz nach dem Unfall das demolierte Auto im Vorgarten. „Ich dachte, ich träume“, so die 56-Jährige. Im Nachthemd war sie vors Haus gegangen, „überall war Polizei“. Es war ihr ein Rätsel, „wie der Fahrer lebend aus diesem Wrack kommen konnte“. Tuyen Tinh (51), Inhaber des Restaurants Cao, begutachtete gestern die Schäden an seinem Geschäft: Er entdeckte Risse in der Wand, zerstörte Fensterbänke und Blumenkästen. Laut Polizei beträgt der Schaden etwa 24000 Euro. Die Straße war bis acht Uhr gesperrt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu Ausschreitungen zwischen Anhängern des VfL Wolfsburg und von Hannover 96 ist es auf dem Hauptbahnhof der niedersächsischen Landeshauptstadt gekommen.

28.03.2010

Ausgerechnet von einem Krankenwagen ist in Hannover ein Fußgänger angefahren worden.

28.03.2010

Das schöne Frühlingswetter ist erst einmal vorbei. Eine Gewitterfront läutete am Nachmittag die Wende ein.

26.03.2010
Anzeige