Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt First Lady wünscht sich mehr Aufklärung
Hannover Meine Stadt First Lady wünscht sich mehr Aufklärung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 04.11.2011
Keine Berührungsängste und keine falsche Scham zeigt Bettina Wulff beim Schulbesuch zum Thema Sexualkunde. dpa
Hannover

Diese Forderung sprach Bettina Wulff am Freitag in Hannover aus. Dort besuchte sie in ihrer Funktion als Schirmherrin der Stiftung "Eine Chance für Kinder" die Maximilian-Kolbe-Schule. Der Ausbau des prakischen Aufklärungsunterrichts an deutschen Schulen sei notwendig, so Wulff bei ihrem Besuch. Aus ihrer eigenen Erfahrung wisse sie, dass der Unterricht oft sehr trocken und theoretisch sei und viele Fragen offen ließe.

Der hohe Schulbesuch fand im Rahmen der Unterrichtsreihe "Sozialkompetenz und Sexualerziehung" statt. Gemeinsam mit Vertretern der Stiftung "Eine Chance für Kinder" sprach die Schirmherrin dort mit Schülern und Lehrern über Sexualität, Empfängnisverhütung und Schwangerschaft. dapd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!