Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuerwerk in Herrenhausen - zwei Drohnen stören
Hannover Meine Stadt Feuerwerk in Herrenhausen - zwei Drohnen stören
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.05.2016
Ein kleiner, roter Punkt über dem Feuerwerk kommt von einer Drohne. Quelle: Eberstein
Anzeige
Hannover

Während des knapp 23-minütigen Feuerwerks im Barockgarten gabs draußen einen Polizeieinsatz. Am Westrand des Großen Gartens (In der Steintormasch) hatten gegen 22 Uhr zwei Multikopter-Piloten ihre Fluggeräte aufsteigen lassen.

Mutmaßlich, um Aufnahmen des bunten Feuerwerksspektakels vom Team „Compagnie Pok sous les étoiles“ zu machen. Vielen Tausend Zuschauern fielen die beiden roten Positionslichter der Fluggeräte auf, die – im Gegensatz zu den bunten Lichteffekten der Pyrotechniker – nicht am Nachthimmel verglühten, sondern minutenlang in der gleichen Höhe langsam hin und her schwebten.

Der Sicherheitsdienst des Feuerwerkswettbewerbs lokalisierte sehr schnell beide Piloten In der Steintormasch; wenig später stellten Polizisten nach Veranstalterangaben die Personalien der Männer fest. Sie sollen keine Genehmigung für die Nachtflüge gehabt haben. „Wir wollten jede Gefährdung der Menschen am Boden ausschließen und werden Anzeige erstatten“, hieß es vonseiten der Hannover Veranstaltungs GmbH.

Foto: Eberstein

Drinnen im Garten belohnten derweil die Gäste die Show mit reichlich Applaus. Wenig später musste auch ein ganz besonderer Gast abfahren: Passend zum „französischen Abend“ war an der Freitreppe ein mehr als 42 Jahre alter Citroën DS 20 Pallas – Spitzname: Göttin – zu bestaunen gewesen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige