Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuerwerk in Hannover: Italien lässt es krachen
Hannover Meine Stadt Feuerwerk in Hannover: Italien lässt es krachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.05.2015
BOMBASTISCHER AUFTAKT: Italien hat Sonnabend gut vorgelegt. Quelle: NANCY HEUSEL
Anzeige
Hannover

Jutta Brillich konnte es kaum abwarten: „Für mich ist die feuerwerksfreie Zeit so schlimm wie für meinen Mann die Winterpause ohne Fußball“, sagt die Rentnerin aus Leinhausen und hakt sich vor Freude seufzend bei ihrem Hermann ein: „Jetzt kann es losgehen.“

Foto: Heusel

Und wie es losging am späten Sonnabend in Herrenhausen. 10.000 Besucher im ausverkauften Garten erlebten den Auftakt zum 25. Internationalen Feuerwerkswettbewerb - zum Jubiläum startete erstmals nicht der Vorjahressieger (die Schweiz), sondern die starken Italiener von PyroEmotions machten den Anfang.

Ein junges Unternehmen, das auch eine junge Frau wie Janine Beckefeld begeistern konnte. Die 20-jährige Miss NP war „noch nie beim Wettbewerb. Ich hätte nie geahnt, dass das so eindrucksvoll ist.“ Die Telekom-Frau klatschte wie alle anderen Feuerwerks-Fans über Goldregen, spektakuläre Steiger, über Ufo-artige Elemente, Kreativität auf dem Boden und in der Höhe. Vier Minuten lang zum Allegro aus Dvoraks Sinfonie Nr. 9, dann zu Musik nach freier Wahl. Der Clou: Zwei mehr als 40 Meter hohe, mit einer Art Wäscheleine verbundene Masten (Teleskopbühnen genannt). Aus den Masten sprühten seitlich und von oben Effekte, mal regneten Funken von der Schnur, mal leuchteten rote Kugeln auf ihr. Das Publikum belohnte die Gäste aus der Provinz Rimini mit langanhaltendem Applaus, Tourismus-Chef Hans Nolte fand den ersten Jubiläums-Kracher „phänomenal. Italien hat Maßstäbe gesetzt.“ Beckefeld jubelte: „Das war fast eine halbe Stunde Wow-Effekt.“

Eine zehnköpfige Jury - mit NP-Redakteur Andreas Körlin - entscheidet, ob sich PyroEmotions nach Siegen in Knokke-Heist (Belgien, 2012), Montreal (Kanada, 2013) und Berlin (Pyronale, 2014) auch in Hannover die Krone aufsetzen darf. Finnland, die Philippinen und die viermaligen Hannover-Sieger aus Schweden haben etwas dagegen, als nächstes schießt am 6. Juni das Team Ricardo Caballer SA aus Spanien. Achtung: Die Karten werden schon knapp.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige