Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuerwehrleute nach Einsatz vergiftet
Hannover Meine Stadt Feuerwehrleute nach Einsatz vergiftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 15.08.2014
Feuerwehrleute wurden teilweise mit Rettungswagen in die Klinik gebracht. Sie hatten sich bei einem Löscheinsatz vergiftet. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Burgdorf

Möglicherweise wurde in der Halle Phosphin gelagert, das bei den Feuerwehrleuten zu Kopfschmerzen und Übelkeit führte. Alle, die beim Einsatz am Mittwoch dabei waren, wurden gestern wegen der möglichen gesundheitlichen Nachwirkungen kontaktiert. 19 Feuerwehrleute und eine Polizistin haben sich vergiftet, sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Phosphin ist ein giftiges Gas, das unter anderem bei der Produktion von Kunststoff verwendet wird - festgestellt wurde die Chemikalie erst am Donnerstag. Es kann die Atemwege schädigen. Die Feuerwehr nahm am Freitag Mittag in Schutzanzügen Proben. Insgesamt behandelte ein Arzt 23 Rettungskräfte, weil sie über Kopfschmerzen, Übelkeit oder Atemwegsreizungen klagten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst unklar.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige