Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuer bei Wülfener Autoverwerter
Hannover Meine Stadt Feuer bei Wülfener Autoverwerter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 17.08.2015
Der Brand ist gelöscht, doch der Schaden ist enorm. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
HAnnover

Gegen Mitternacht wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Autoverwertungsbetrieb in Wülfel gerufen. Bei Eintreffen der hannoverschen Brandschützer in der Erythropelstraße drangen bereits Flammen und Rauch aus dem Empfangsbereich des Gebäudes.

Auch in einem weiteren Raum eines zweigeschossigen Bürotrakts schlugen bereits Flammen aus dem Fenster, hier drohte das Feuer in das darüber liegende Geschoss überzugreifen. Durch einen umfassenden Löschangriff konnten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle bringen. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Nach rund 30 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Weitere Atemschutztrupps kontrollierten alle Rämlichkeiten des rund 800 Quadratmetergroßen Verwertungsbetriebes und löschten Glutnester ab. Mit einem Druckbelüftungsgerät wurde der Brandrauch aus dem Gebäude entfernt. Durch die Energieversorger erfolgte eine Trennung des Betriebes von der Strom und Gasversorgung.

Die Schadenhöhe beträgt nach ersten Schätzungen rund 75.000 Euro. Die Einsatzstelle übergab der Einsatzleiter der Feuerwehr zur weiteren Ermittlung der Brandursache gegen 02.00 Uhr an die Polizei. Feuerwehr und Rettungsdienst Hannover waren mit 41 Einsatzkräften und 13 Fahrzeugen im Einsatz.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein gemütlicher Sonnabendbummel durch Hannovers Innenstadt, plötzlich fallen Schüsse - der Infostand der Koranverteiler wird angegriffen. Ein 26-Jähriger schießt mutmaßlich mit einem Gas- oder Schreckschussrtevolver auf die Muslime. Verletzt wird niemand.

17.08.2015

Bunte Staubwolken ziehen durch die Luft, vermischen sich zum dichten Nebel und rieseln auf die Menschen hinab. Am Sonntag startete auf dem Messegelände der Color-Run.

16.08.2015

Nachdem der frühere Sprecher der Sudanesen am Weißekreuzplatz die Auflösung des Camps bekannt gegeben hatte, übernehmen andere Flüchtlinge nun die Leitung und machen klar: Wir bleiben.

15.08.2015
Anzeige