Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Fast tausend Einsätze für den Kampfmittelbeseitigungsdienst
Hannover Meine Stadt Fast tausend Einsätze für den Kampfmittelbeseitigungsdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 03.02.2016
Für den Kampfmittelbeseitigungsdienst gab es 2015 fast 1000 Einsätze. Quelle: Peter Steffen/Archiv
Anzeige
Hannover

38 mal sei es um Sprengbomben und Seemunition von mehr als 50 Kilogramm gegangen. Der Großteil davon seien Fliegerbomben gewesen, sie verursachten 34 Einsätze.

Insgesamt sah Döring die Zahl der Einsätze im Trend der Vorjahre, 2014 seien es 1093 gewesen. "Die anhaltend hohen Zahlen belegen, dass wir noch für Jahrzehnte zu tun haben." Dazu habe auch eine gestiegene Aufmerksamkeit bei Bauprojekten beigetragen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Guten Morgen, Hannover. Der neue NP-Morgen begleitet euch heute durch den Vormittag. Ob in der Kaffeepause, im Zug oder am Schreibtisch - hier habt ihr alles rund um Wetter, Verkehr und Themen auf einen Blick.

03.02.2016

Die Wachdienste profitieren von der Flüchtlingswelle. Es gab doppelt so viele freie Stellen wie im Vorjahr.

05.02.2016

Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes einen Mann, der im Verdacht steht, im Garbsener Ortsteil Schloß Ricklingen und an der Bundesstraße (B) 441, in der Nähe des Klärwerks Seelze, eine versuchte Vergewaltigung begangen zu haben.

02.02.2016
Anzeige