Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Farbanschlag auf Lister Polizeistation
Hannover Meine Stadt Farbanschlag auf Lister Polizeistation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 05.08.2010
Anschlag: Die Polizeistation in der Höfestraße (List). Quelle: Schaarschmidt
Anzeige

HANNOVER. Gestern gegen 1:15 Uhr haben Unbekannte das Dienstgebäude der Polizeistation List an der Höfestraße (List) beschädigt. Die Täter haben mit Farbe gefüllte Glasflaschen gegen die Außenfassade geworfen und sind unerkannt geflüchtet.

Ein 35-jähriger Anwohner hatte die Polizei alarmiert, nachdem er in der Nacht Glasklirren gehört und zwei unbekannte Männer in Richtung Lister Kirchweg davonlaufen gesehen hatte. Die Beamten stellten mehrere dunkle Farbflecke an Außenfassade und Fenstern des Gebäudes der Polizeistation List fest. Vor dem Haus entdeckten die Polizisten zersplitterte Glasflaschen mit Farbresten.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter die Behältnisse mit Farbe gefüllt und gegen das Gebäude geworfen haben. Die Gesuchten waren zur Tatzeit dunkel gekleidet und mit Tüchern vor dem Gesicht vermummt. Einer der Unbekannten trug eine kurze Hose.

Inzwischen haben sich die Biwakgegner zu dem Anschlag bekannt – auch die Aktion gegen das SPD-Parteibüro sei von ihnen verübt worden.

Die von der schwarz-gelben Bundesregierung geplante Flugsteuer würde am Airport Hannover zu einem Passagierrückgang von rund 260.000 oder 5,2 Prozent führen, warnt Flughafenchef Raoul Hille.

04.08.2010

Etwas später, etwas kleiner: Kulturministerin Johanna Wanka stellte den Zeitplan für den Sprengel-Museum-Ausbau in Hannover vor.

04.08.2010

Ältere Paare gehen immer häufiger zu einer Beratungsstelle, um ihre Beziehung kitten zu lassen.

04.08.2010
Anzeige