Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Familienfest im Tiergarten
Hannover Meine Stadt Familienfest im Tiergarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 17.10.2012
WELCHES TIER IST DAS? Max, seine Mutter Tanja und Schwester Nora rätseln beim Waldquiz. Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Wanderratte, Feldhamster oder Nutria? „Das ist eine Nutria“, rief der sieben jährige Max. Seine Mutter Tanja und Schwester Nora (12) glaubten aber, dass vor ihnen eine Wanderratte stehe. Zum Glück hatten sie gleich zwei Antwortbögen und konnten beides eintragen. Zwischen bunten Blättern und unter blauem Himmel war das Waldquiz nur einer der Höhepunkte beim traditionellen Tiergartenfest am Sonnabend.

Das war gut besucht. 20000 Besucher waren laut Stadt dabei. Und für die gab es allerlei zu entdecken: Rainer Füllgrabe und Michael Damm von der „Harzer Holzkunst“ schnitzten tierische Kunstwerke mit Kettensägen in gefällte Bäume. „Forstgeräte damals und heute“ hieß eine kleine Ausstellung, die unter anderem eine „Wambo“ zeigte - eine Heckenschere von 1960. Sie wiegt 14 Kilo. Daneben lag die moderne Version: Stihl HS 81 - Gewicht 5,5 Kilo. Der Aktionskünstler Djuggeldy zeigte wie hoch sich ein Diabolo mit einem Seil in die Luft schleudern lässt - und vor allem wie man es auch wieder auffängt.

Es konnte aber auch viel selber gemacht werden: So konnte Kinder Nistkästen bauen, Kerzenständer basteln und kleine Ast-Figuren bemalen. Einen Müllbeutel über die guten Jacken gezogen, durfte auch mal was daneben gehen. Jutebeutel wurden mit Fledermäusen bestempelt und bemalt. Dazu gab es Antworten auf alle Fragen rund um diese Tiere. Beim Kleben von Papierdrachen und Laternen half Student Manuel Giersemehl. Die Lampions sollten später beim Umzug zum Einsatz kommen“ - das traditionelle Ende des Familienfestes, mit dem sich die Stadt bei allen Sammlern von Eicheln und Kastanien bedankt. Die bekamen für ihre Spende eine Baumscheibe - sie ist auch Eintrittskarte zu dem Fest.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es soll reines Machogehabe gewesen sein, ein Streit türkischstämmiger Männer um eine Frau. Und danach eine heftige Prügelei. Die Auseinandersetzung vor einer Diskothek an der Goseriede am Morgen des 2. Juni kommt am 19. November vors Landgericht.

17.10.2012

Sie gelten als „Waisen der Wissenschaft“: Menschen, die unter seltenen Krankheiten leiden. Häufig irren sie jahrelang von Arzt zu Arzt, bevor ihnen geholfen werden kann. Das Zentrum für seltene Krankheiten an der MHH versucht diesen Menschen zu helfen. Millionen leiden unter den weitgehend unbekannten Erkrankungen.

17.10.2012

Bei zwei schweren Verkehrsunfällen kommt am Wochenende ein Mensch ums Leben, acht Personen werden zum Teil schwer verletzt. Auf der A2 bei Lehrte wird ein Opel-Fahrer herausgeschleudert, auf de Vahrenwalder Straße in Hannover fährt ein Ford in eine Menschenmenge.

17.10.2012
Anzeige