Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Fahndung nach Brandstiftern im Pferdestall
Hannover Meine Stadt Fahndung nach Brandstiftern im Pferdestall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 11.08.2015
Das Fahndungsfoto zeigt die beiden Brandstifterinnen von hinten.
Anzeige
Hannover

Am frühen Abend des 11.03.2015 hatte die 39 Jahre alte Pächterin der Anlage diese verlassen. Ein 64-jähriger Anwohner bemerkte etwa drei Stunden später, gegen 20:50 Uhr, die Flammen am Stall und alarmierte die Rettungskräfte. Die Brandbekämpfer löschten das Feuer schnell.

Ermittler der Polizei stellten bei ihren Untersuchungen fest, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Tiere in der Scheune - offenbar wurden die Pferde vor dem Brand durch die Tatverdächtigen ins Freie gebracht. Der Schaden an dem niedergebrannten Gebäude wird auf 30.000 Euro taxiert (wir haben berichtet).

Eine im Stall installierte Kamera hat zwei junge Frauen unmittelbar vor Brandausbruch aufgezeichnet. Gegen beide wird nun wegen Brandstiftung ermittelt. Aufgrund des Tathergangs liegt die Vermutung nahe, dass sie oder möglicherweise weitere MittäterInnen im Umgang mit Pferden vertraut sind. Die Person in der längeren Jacke trägt möglicherweise Turnschuhe der Marke "NIKE Air Max" oder ein entsprechendes Imitat und soweit erkennbar eine größere Kreole im linken Ohr. Die Polizei bittet Zeugen, sich mit Hinweisen an den Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu wenden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 48-jährige Postbote, der am Montag, 03.08.15, gegen 11.45 Uhr, beim Überqueren der Podbielskistraße (Groß-Buchholz) von einem VW Sharan erfasst und lebensgefährlich verletzt worden war, ist heute in einem Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

11.08.2015

Gestern (Montag) haben Unbekannte gegen 21.45 Uhr einen Brand in einem Lagerraum im "Wasserturm" an der Vahrenwalder Straße (Brink-Hafen) gelegt. Die Polizei sucht Zeugen.

11.08.2015

In der Nacht zum Dienstag zog - wie bereits durch den deutschen Wetterdienst angekündigt - ein starkes Gewitter über das hannoversche Stadtgebiet. Es kam zu insgesamt drei Blitzeinschlägen, in deren Folge eine kleine Lagerhalle und der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Brand gerieten. Zudem wurde ein Schornstein zerstört, dessen Bruchstücke durch eine Dachgaube schlugen. Verletzt wurde niemand. Es entstand insgesamt ein Gesamtschaden von mehr als € 200.000,-.

11.08.2015
Anzeige