Navigation:
ALLES DREHT SICH: Neu bei der explosiven David-Garrett-Show ist die 360-Grad-Bühne, auf der der Meister sein Programm abliefert. Das Publikum ist begeistert. Fotos: Wilde

ALLES DREHT SICH: Neu bei der explosiven David-Garrett-Show ist die 360-Grad-Bühne, auf der der Meister sein Programm abliefert. Das Publikum ist begeistert. Fotos: Wilde© Frank Wilde

Tui-Arena

"Explosiver" Auftritt von David Garrett in Hannover

„Explosive“ heißt die Tour, explosiv ist die Show. „This Is what it Feels like“ - mit dem Hit von Armin van Buuren steigt David Garrett in die Show ein. Und wie fühlt es sich an? Super, finden 8000 Fans in der Tui-Arena.

Hannover. Und für die Fans ist der Mann, benutzen wir einfach mal das Jugendwort des Jahres, absolut fly. David Garrett ist wieder auf Tour und macht das, was er am besten kann. Crossover. Und darin steckt auch, dass man alle kriegen will. Das schafft er. Nicht alle, aber doch ganz viele, die Stevie Wonder („Superstition“), Led Zeppelin („Kashmir“), David Guetta („Dangerous“) oder gar Eminem („Lose yourself) mit verstärkter Geige, ebensolchem Orchester und versierter Band hören wollen.

Die Show hat im Vergleich zu den vorherigen Auftritten in der Tui-Arena noch eine Schippe draufgelegt. Die Bühne ist rund und dreht sich wie ein Karussell, 360 Grad David Garrett bekommt der Zuschauer. Und reichlich Zunder, die Show heißt „Explosive“ und ist auch genau so mit vielen Feuerfontänen.

David Garrett kommt mit Schlabbersakko, Zöpfchen und offen stehenden Sneakern auf die Bühne, so kennt man ihn. Und auch seine Art, Musik zu machen, wenn er es bei Paul McCartneys „Live and Let Die“ richtig krachen lässt. Und das hat denn schon echte Stehgeiger-Qualität, wie er sich „Purple Rain“ vornimmt, erst sanft und sahnig, dann hart und kratzig auf der E-Geige. Hart auch bei „They Don’t Care about us“ von Michael Jackson. Oder bei der Filmmusik von „Ghostbusters“ (zu der ein aufgepumptes Marshmallow-Männchen die Aufmerksamkeit auf sich zieht). Das ist das Geheimnis dieses musikalischen Geisterjägers, per Bogenstrich bekommt wirklich alles eine einheitliche Sprache, die hier verstanden wird. Wie auch seine Ansagen: Satter Szenenapplaus, als er dazu auffordert, sich die Bosheiten, die aus dem Internet auf einen einprasseln können, sich einfach nicht zu Herzen zu nehmen: „Man muss einfach man selbst sein.“

Klassik? Die braucht an diesem Abend kein Mensch. Auch nicht, dass Garrett das Klavierkonzert von Tschaikowsky geigt. Ist aber schnell vorbei, dann wird’s „Furious“, genauso wild gespielt, wie der Titel verheißt. Ein Häppchen Vivaldi auch gleich nach der Pause, der „Sommer“ kommt hier mit Schlagzeug-Tsching-Bumm auf höhere Temperaturen.

Und dann gibt es doch noch Stücke wie „Viva la Vida“ - Coldplay-Fans hören jetzt bitte mal weg -, die durch den Loop gedreht und auf der Geige geschwelgt viel wertiger klingen. Nähe ist gewünscht und wird geliefert durch die freundlichen Zwischenmoderationen („Ich brauche jetzt mal eure Hilfe“). Und Garrett läuft immer wieder geigend durchs Publikum. Aber Nähe lässt sich ja auch musikalisch herstellen, wenn zum Mitklatschen Alexis Zorbas gegeigt wird. Das kann der Geiger, der schneller fiedelt als sein Schatten und sich dazu auf einen Stuhl setzt: rasant, rasanter, Garrett.

Und es geht noch mehr mit dem „Duell“ von elektrischer Geige und E-Gitarre. Geige ist schneller, Gitarre härter. Wer gewonnen hat? Garrett findet die eigene Antwort: „Good Music“. Und „Music“ gibt’s dann auch noch, den Klassiker von John Miles. Auf der Geige geht eben einfach alles. Am Ende regnet viel Flitter vom Bühnenhimmel. Schmacht, schmelz, schmeichel, als Zugabe dann noch „One Moment in Time“, ganz sanft, von diesem Moment hätten viele noch gern einen Nachschlag gehabt ... stehende Ovationen, Licht an - und der Geigenbogen macht Feierabend.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok