Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Ex-Staatssekretärin tritt an
Hannover Meine Stadt Ex-Staatssekretärin tritt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.03.2017
Ulla Ihnen
Hannover

Niedersachsens Freidemokraten sind doch immer wieder für eine Überraschung gut – in diesem Fall verblüffen sie mit einem neuen Personalvorschlag für den Landesparteitag. Weil auf den vorderen Listenplätzen keine Frau zu finden ist, schicken die Liberalen Frauen Ulla Ihnen (59) ins Rennen. Sie kommt aus Hannover und ist ehemalige Staatssekretärin.

„Ich trete nicht gegen Grigorios Aggelidis an“, sagte Ihnen der NP. Mit nur einer Stimme Vorsprung (33 zu 32) hatte der Unternehmer Aggelidis (51) bei der Aufstellung in Hannover den Kampf um Wahlkreis 43 (Hannover-Land) für sich entschieden und sich dann als Spitzenkandidat gegen FDP-Ratschef Wilfried Engelke und die ehemalige Bundestagsabgeordnete Claudia Winterstein durchgesetzt. Wochen später, beim Bezirksparteitag, entfielen beim Kampf um Listenplatz 2 auf den Neustädter 32 Stimmen. auf Winterstein 28.

Eine Frau mit Erfahrung müsse vorne auf der Liste stehen, hatte die einstige hannoversche Parteichefin argumentiert. Spitzenkandidat für den Bundestag wird sehr wahrscheinlich Christian Dürr, Fraktionschef im Landtag. Der Tradition zufolge hat Hannover als größter FDP-Verband im Land Anrecht auf einen der dann folgenden Listenplätze.

Eine Frau mit Erfahrung – diesen Titel kann auch Ihnen für sich beanspruchen. Die Juristin arbeitete zunächst als Rechtsanwältin, dann als Referentin in der Landeszentralbank, später als Büroleiterin bei Minister Heinrich Jürgens. Weitere Stationen sind Brüssel (als nationale Expertin bei der EU-Kommission), der Landkreis Uelzen (als Erste Kreisrätin) und wieder Hannover, zuletzt als Staatssekretärin im Umweltministerium. Mit dem Regierungswechsel wurde Ihnen 2013 in den einstweiligen Ruhestand versetzt.

Gut möglich, dass jetzt Schluss ist mit dem Ruhestand. Am Freitagabend stellt der FDP-Landesvorstand die Liste zusammen. Der Parteitag entscheidet darüber am Wochenende in Braunschweig.

Von Vera König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 22-jähriger Patient stirbt im Klinikum Wahrendorff. Seine Mutter (48) vermutet eine falsche Medikation. Ihr Anwalt hat Strafanzeige erstattet. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

25.03.2017

Überraschung: Hannover Concerts hat seinen Rückzug beim Maschseefest angekündigt und wird in den kommenden drei Jahren die Löwenbastion nicht mehr bespielen. Davon betroffen sind 36 Bands, denen der Konzertveranstalter jedes Jahr eine Bühne geboten hat.

25.03.2017

Die Polizei will ab herbst genaue Zahlen herausgeben, in welchen Stadtteilen was geschieht. Dazu arbeitet sie mit LKA und Stadt zusammen, um anhand verschiedener Daten ein aussagekräftiges Bild zu erzeugen.

22.03.2017