Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Ex-Mann soll Seniorin in Resse getötet haben
Hannover Meine Stadt Ex-Mann soll Seniorin in Resse getötet haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 10.06.2016
Der Tatort in Resse. Quelle: Dillenberg
Anzeige

Die Polizei sucht mit einem Foto nach dem 77-jährigen Klaus Kiemstedt. Er ist dringend verdächtig, die 72-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Richard-Schöne-Weg in Resse erschossen zu haben.

Seitdem ist er flüchtig. Eine Angehörige hatte die 72 Jahre alte Bewohnerin am 08.06.2016, gegen 19 Uhr, tot in ihrem Haus aufgefunden. Eine zwischenzeitlich durchgeführte Obduktion ergab, dass die Seniorin Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Sie verstarb an den Folgen einer Schussverletzung.

Umfangreiche Ermittlungen brachten die Beamten auf die Spur des Tatverdächtigen. Es handelt sich um den Ex-Mann des Opfers. Vermutlich ist er mit dem gestohlenen Fahrzeug der Getöteten, einem roten Suzuki Baleno mit dem Kennzeichen H-XY 1042, unterwegs. Die genauen Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar. Die Ermittlungen dauern an. Dieses Fahndungsfoto gab die Polizei heraus:

Hinweise zu dem Gesuchten und/oder dem Verbleib des Suzuki Baleno nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. Zusatz: Zeugen sollten nicht an den Gesuchten herantreten sondern die Polizei verständigen. Der 77-Jährige könnte bewaffnet sein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige