Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Ernst-August-Galerie wird modernisiert
Hannover Meine Stadt Ernst-August-Galerie wird modernisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 27.09.2018
STOLZ: Der neue Center-Manager Martin Wimberger. Quelle: Wilde
HANNOVER

Zum Geburtstag darf man sich was gönnen: Vor zehn Jahren wurde die Ernst-August-Galerie in Hannovers Innenstadt eröffnet – nun bekommt der Einkaufstempel eine Frischzellenkur verpasst. Ein niedriger zweistelliger Millionenbetrag wird in ein sogenanntes „Refurbishment“ investiert, also eine Rundum-Modernisierung. Zudem wird ein dritter Eingang an der Kurt-Schumacher-Straße ge­schaffen. Gefeiert wird der runde Ehrentag natürlich auch.

Der zum 1. September angetretene neue Center-Manager Martin Wimberger kündigte am Mittwoch an, dass die Ernst-August-Galerie nach den Umbauten „deutlich wärmer und hochwertiger“ aussehen werde. Das Konzept sehe neue, warme Farben, gemütliche Lounge-Bereiche mit hochwertigem Ledermobiliar und ein frisches Lichtkonzept vor.

Die Ernst-August-Galerie begeht ihren zehnten Geburtstag: Vom 4. bis zum 13. Oktober will sich die Einkaufspassage unter dem Motto „Jetzt wird gefeiert – mit Geschenken für alle!“ bei den Besuchern bedanken. Täglich können sich Kunden für zwei Euro ein Präsent „erbuzzern“, insgesamt werden Geschenke im Wert von 80 000 Euro verteilt. Die Einnahmen werden gespendet. Auch ein Rahmenprogramm ist geplant, unter anderem öffnet die Galerie am 5. Oktober beim „Late-Night-Shopping“ bis 23 Uhr, zudem soll es eine Silent Disco (alle tragen Kopfhörer) geben. Offiziell beginnt die Feier am 4. Oktober, 16 Uhr, mit einer Talk-Runde, Sekt und Muffins.

Zudem wird der Kinderbereich modernisiert, die Zu­gänge zum Parkhaus und dem WC-Bereich sollen ebenfalls optisch aufgewertet werden. „Wir wollen wieder zeitgemäß aussehen“, so Wimberger, der gebürtig aus der Nähe von Bremen stammt.

Neuer dritter Eingang kommt

Auch im Außenbereich wird sich einiges ändern: Starbucks und ein neues Eiscafé werden draußen unter den Arkaden neue Sitzplätze schaffen. Dazu kommt der dritte Eingang – direkt gegenüber der Stadtbahnstation.

Umbau wird ein Jahr dauern

Der Umbauprozess der Einkaufspassage wird rund ein Jahr dauern. Parallel dazu finden Veränderungen in der Mieterstruktur statt. Bis zum Abschluss der Mo­dernisierung rechnet Wimberger mit „über 80 Umbauten und Neuansiedlungen von Mieterpartnern“. Einige Mieter ändern Konzept und Optik ihrer Shops, auf anderen Flächen ziehen neue Mieter ein. Zugänge in diesem Jahr waren beispielsweise O-Bag, Picture People, Guess oder Blume 2000, bald wird Levi’s einen Flagship-Store in der Galerie eröffnen. Andere Mieter wie Snipes, Tommy Hilfiger, L’Occitane oder Depot haben ihre Shops in diesem Jahr schon modernisiert. Ganz neu wird auch die Weihnachtsdekoration, die vor allem an der Fassade zum Ernst-August-Platz sehr prachtvoll ausfallen wird. Drinnen gibt es unter anderem einen schwebenden Weihnachtsbaum.

Martin Prenzler, Ge­schäftsführer der City-Gemeinschaft, hob hervor, dass die Ernst-August-Galerie seit der Eröffnung „eine Attraktion“ sei, die Kunden in die Innenstadt locke.

Von Inken Hägermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Kritik vom Bauherrn des neuen Intercity-Hotels an den Zuständen vor Ort zeigt sich die Stadt einem Runden Tisch mit dem Anliegern gegenüber offen.

27.09.2018

Ein Platz in der Champions League ist Hannover als Wirtschaftsstandort sicher, seit Jahren punktet die Region bei Investoren aus dem In- und Ausland.

26.09.2018

Die Planungen eines 18. Gymnasiums stocken, der Schulausschuss hat erneut keinen Beschluss gefasst hat – es gibt noch zu viel Gesprächsbedarf. So viel, dass sogar die Ampelgruppe wackelt.

26.09.2018