Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Erneut Brandstiftung in Garbsen
Hannover Meine Stadt Erneut Brandstiftung in Garbsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 11.05.2017
NACHTEINSATZ: Die Feuerwehr Garbsen löschte zwei brennende Lauben. Quelle: Symbolfoto
AUF der HorST

Erneut wurde in Garbsen gezündelt: Diesmal steckten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag zwei Gartenlauben am Jupiterhof im Stadtteil Auf der Horst an. Eine der beiden Hütten, die hinter einem Mehrfamilienhaus stehen, brannte nieder. Durch die Flammen wurde auch das Vordach einer dritten Laube beschädigt – 2000 Euro Gesamtschaden.

Laut Polizei hatte ein Anwohner gegen 1.45 Uhr durch ein geöffnetes Fenster ein knackendes Geräusch gehört und anschließend den Feuerschein bemerkt. Feuerwehrleute hatten den Brand schnell gelöscht. Ermittler vom Zentralen Kriminaldienst gehen von einer „vorsätzlichen Brandlegung“ aus. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 05 11/109 55 55.

Bereits seit Jahren kommt es in Garbsen immer wieder zu Brandstiftungen. Zahlreiche Einwohner sind verunsichert, einige haben Angst. Trauriger Höhepunkt war der Brand der Willehadi-Kirche im Juli 2013. Das Gebäude brannte nieder, die Täter konnten bis heute nicht ermittelt werden – obwohl ein hohe Belohnung ausgesetzt wurde.

Immer wieder kam es in Garbsen auch lange Zeit zu keinen Brandstiftungen. Doch in den vergangenen Wochen gingen erneut Müllcontainer in Flammen auf, auch ein Motorroller brannte. In der vergangenen Woche wurde im Nachbarstadtteil Havelse eine Bushaltestelle angezündet – rund 20 000 Euro Schaden.

„Wir nehmen das sehr ernst und sind verstärkt im Einsatz – besonders zu tatrelevanten Zeiten“, sagte Ulrich Knappe, Leiter der Polizeiinspektion Garbsen, der NP.

Auch für die rund 100 ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Garbsen sei es belastend, wenn es viele Nachteinsätze hintereinander gebe, sagte Feuerwehr-Sprecher Stefan Müller. Jährlich werde die Ortswehr durchschnittlich etwa 300-mal alarmiert.

Von Andreas Körlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht zu Donnerstag sind unbekannte Täter in eine Wohnung an der Alten Döhrener Straße eingebrochen, während die 39 und 44 Jahre alten Mieter geschlafen haben.

11.05.2017

Was tut man nicht alles, um während des Studiums sein Taschengeld aufzubessern. Einer der begehrtesten Studentenjobs ist der des Brauereiführers bei Herrenhäuser. Vor Wochen ging der Aufruf zum Brauereiführer-Casting viral. Der Auswahlprozess wurde gefilmt. Wir sprachen mit Brauereifüher Patrick Mewes (28) und Marketingchefin Nadin König (41) über die Idee.

14.05.2017

Schwerer Unfall am Donnerstagmittag auf der A7. Die Autobahn ist in Richtung Hamburg gesperrt.

11.05.2017