Navigation:
NACHTEINSATZ: Die Feuerwehr Garbsen löschte zwei brennende Lauben.

NACHTEINSATZ: Die Feuerwehr Garbsen löschte zwei brennende Lauben.
© Symbolfoto

Gartenlauben in Flammen

Erneut Brandstiftung in Garbsen

Erneut wurde in Garbsen gezündelt: Diesmal steckten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag zwei Gartenlauben am Jupiterhof im Stadtteil Auf der Horst an.

AUF der HorST. Erneut wurde in Garbsen gezündelt: Diesmal steckten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag zwei Gartenlauben am Jupiterhof im Stadtteil Auf der Horst an. Eine der beiden Hütten, die hinter einem Mehrfamilienhaus stehen, brannte nieder. Durch die Flammen wurde auch das Vordach einer dritten Laube beschädigt – 2000 Euro Gesamtschaden.

Laut Polizei hatte ein Anwohner gegen 1.45 Uhr durch ein geöffnetes Fenster ein knackendes Geräusch gehört und anschließend den Feuerschein bemerkt. Feuerwehrleute hatten den Brand schnell gelöscht. Ermittler vom Zentralen Kriminaldienst gehen von einer „vorsätzlichen Brandlegung“ aus. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 05 11/109 55 55.

Bereits seit Jahren kommt es in Garbsen immer wieder zu Brandstiftungen. Zahlreiche Einwohner sind verunsichert, einige haben Angst. Trauriger Höhepunkt war der Brand der Willehadi-Kirche im Juli 2013. Das Gebäude brannte nieder, die Täter konnten bis heute nicht ermittelt werden – obwohl ein hohe Belohnung ausgesetzt wurde.

Immer wieder kam es in Garbsen auch lange Zeit zu keinen Brandstiftungen. Doch in den vergangenen Wochen gingen erneut Müllcontainer in Flammen auf, auch ein Motorroller brannte. In der vergangenen Woche wurde im Nachbarstadtteil Havelse eine Bushaltestelle angezündet – rund 20 000 Euro Schaden.

„Wir nehmen das sehr ernst und sind verstärkt im Einsatz – besonders zu tatrelevanten Zeiten“, sagte Ulrich Knappe, Leiter der Polizeiinspektion Garbsen, der NP.

Auch für die rund 100 ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Garbsen sei es belastend, wenn es viele Nachteinsätze hintereinander gebe, sagte Feuerwehr-Sprecher Stefan Müller. Jährlich werde die Ortswehr durchschnittlich etwa 300-mal alarmiert.

Von Andreas Körlin


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok