Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Ermittlungen im Fall "Chico" stocken
Hannover Meine Stadt Ermittlungen im Fall "Chico" stocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 25.05.2018
Der inzwischen eingeschläferte Chico hat zwei Menschen tot gebissen. Quelle: Dröse
Hannover

Vor wenigen Wochen hielt der Fall „Chico“ noch Hannover in Atem – nicht zuletzt auch die Stadtverwaltung, der juristische Konsequenzen drohen. Inzwischen ist es ruhig um die tragischen Ereignisse vom 3.April geworden. Ad Acta liegt der Vorfall aber noch lange nicht: Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen die Stadt.

Der Staffordshire-Terrier-Mischling wurde eingeschläfert, nachdem er sein Herrchen und dessen Mutter Anfang April in einer Wohnung in Groß Buchholz totgebissen hatte. Die Verwaltung hatte später schwere Versäumnisse eingeräumt. Der aggressive Hund war bereits 2011 auffällig geworden. Das Veterinäramt wollte dem 27-jährigen Besitzer die Haltung untersagen und bestellte Chico zum Wesenstest. Zu diesem erschienen Besitzer und Hund aber nie, die Sache verlief im Sande.

Tiefreunde trafen sich Ende April zu einer Mahnwache für Chico

Hätten die Mitarbeiter der Stadt handeln müssen und so zwei Menschenleben retten können? Das will Hannovers Oberstaatsanwalt Thomas Klinge klären. Doch die Ermittlungen stocken. „Wir warten unter anderem auf Unterlagen der Landeshauptstadt – warum das so lange dauert, können wir nicht sagen.“

Die Stadt weist ein Versäumnis von sich: Man habe bereits Akten vorgelegt, daraus resultierende Rückfragen der Staatsanwaltschaft würden derzeit geklärt. Auch intern untersuche man den Fall weiterhin – mit personellen Konsequenzen. Stadtsprecher Udo Möller: „In einem Fall wird es eine einvernehmliche personelle Veränderung geben.“ Darüber hinaus werden alle Vorgänge aus den vergangenen Jahren genau überprüft. Einen vergleichbaren Fall gab es aber nicht, betont Möller.

Simon Polreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!