Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Ermittlungen gegen Bundespolizist ausgeweitet
Hannover Meine Stadt Ermittlungen gegen Bundespolizist ausgeweitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 09.08.2015
Quelle: Alexander Körner
Anzeige
Hannover

Der "Spiegel" berichtet, die Polizei habe bei einer Hausdurchsuchung im Mai mehrere Datenträger mit verdächtigem Material entdeckt. Das werde nun ausgewertet, erklärte Klinge. Es sei aber noch unklar, ob es sich um kinderpornografische Inhalte handele, die dem Polizisten zuzuordnen seien.

Der Polizist steht unter Verdacht, in mindestens zwei Fällen Männer aus Afghanistan und Marokko auf der Wache im Hauptbahnhof gedemütigt und geschlagen zu haben. Einer der betroffenen Flüchtlinge hatte die Anschuldigungen bestätigt. Der Beamte äußerte sich bislang nicht zu den Vorwürfen. Zwei Zeugen hatten gegen ihn Anzeige erstattet, erst dadurch waren die Vorfälle bekanntgeworden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht von freitag auf Sonnabend ist es auf der A7 in der Wedemark zu einem schweren Unfall gekommen. Sieben Menschen wurden dabei teils Lebensgefährlich verletzt. Die Rettungskräfte mussten die Autobahn rund fünf Stunden sperren um die Verletzten aus den Fahrzeugen zu bergen und die Straße zu räumen.

08.08.2015

Nach Aussagen des Rocker-Chefs: Politik fordert, dass Polizei Steintor im Blick behält.

07.08.2015

Haben die nagelneuen Stadtbahnwagen vom Typ TW 3000 ein Technikproblem? Außerplanmäßige Stopps auf der Linie 7 (Wettbergen-Misburg) legen diesen Verdacht nahe: Ein Zwei-Wagen-Zug machte jetzt unvermittelt heftige Vollbremsungen bei normaler Fahrt auf freier Strecke - obwohl er das nicht sollte.

10.08.2015
Anzeige