Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Eminem in Hannover: Wo bekomme ich noch Tickets?
Hannover Meine Stadt Eminem in Hannover: Wo bekomme ich noch Tickets?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 02.02.2018
Eminem kommt am 10. Juli für das einzige Deutschlandkonzert nach Hannover - und das Konzert ist ausverkauft. Quelle: Petrow
Hannover

Nun sind die Karten weg – und man möchte so gern hin: Da bieten etliche Internetplattformen ihre Hilfe an – und verlangen mittlerweile 450 Euro für ein schlichtes Stehplatz-Ticket, das für 70 Euro zu haben war. Damit ist man noch nicht sehr nah am Künstler. Davor ist über die komplette Breite ein „Front of Stage 2“- Block geschoben, der eher „Front of middle“ ist und schon bei 700 Euro liegt – immer vorausgesetzt, dass jemand diesen Preis be­zahlt. Und wo es eine 2 gibt, gibt es auch den „Front of Stage 1“-Block auch „Golden Circle“ genannt, der sich komplett davor schiebt. Dessen Preise sind dabei, die Tausender-Latte zu reißen und den ur­sprünglichen Preis zu verzehnfachen. Was aber auch nicht garantiert, dem Star so frontnah wie möglich zu sein – dazu müsste man dann schon den „Golden Circle“ zusätzlich mit einem „Early Entry Package“ ha­ben, damit man vor allen anderen reinkommt und sich vorne aufstellen darf. Und da ist man dann schon bei anderthalbtausend.
Die Preise scheinen kaum zu stören, bei Viagogo (hier bewegten sich parallel bis zu 1000 Eminem-Fans) und Ebay gingen gestern die Tickets im zügigen Takt weg. Dabei sein kostet nun etwas mehr.

Bereits zuvor haben sich Telekom-Kunden die Hälfte der Tickets gesichert. Weitere Informationen dazu und wie die Chancen auf ein Zusatzkonzert stehen lesen Sie hier.

Von Henning Queren

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!