Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Eminem-Tickets heiß begehrt
Hannover Meine Stadt Eminem-Tickets heiß begehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 31.01.2018
Quelle: Harvey/dpa
Anzeige
Hannover

Mittwochmorgen um 10 Uhr ging‘s los: Mit einem „Presale“ - sozusagen Vorvorverkauf – startete im Rahmen des Telekom Mega Deals der Sturm auf die Konzerttickets. Jeder, der die App geladen hatte und Telekom-Kunde ist, konnte schon vor dem offiziellen Vorverkauf durch den Veranstalter zugreifen – für Preise zwischen 93,90 und 122,65 Euro.

Am Freitag, 10 Uhr folgt dann der allgemeine Verkaufsstart – doch wer das Konzert auf keinen Fall verpassen möchte, sollte schnell sein: „Theoretisch könnten wir das Konzert ausverkaufen“, sagte ein Telekomsprecher am Mittwoch. Das Ticketkontingent sinkt stetig. Könnten Nicht-Telekomkunden am Ende sogar leer ausgehen, wenn die Karten bis Freitag alle weg sind? „Es werden bestimmt noch Karten in den allgemeinen Verkauf gehen. Ob das viele sind, wissen wir aber nicht“, so der Telekomsprecher weiter.

Einziges Konzert in Deutschland

Dass Hannover den Zuschlag für das einzige Deutschland-Konzert des amerikanischen Rappers bekommen hatte, sorgte am Montag für eine große Überraschung. Schließlich hat sich „Slim Shady“ ganze 15 Jahre lang hierzulande nicht blicken lassen – 2003 gab er seine bislang letzten beiden Konzerte in Hamburg und Essen.

Am 10. Juli kommt der Rapper nun anlässlich seiner „Revival“-Welttournee zum Open-Air-Konzert aufs Messegelände. In Europa tritt der 45-Jährige sonst nur noch in Mailand, London, Stockholm, Nijmegen, Zürich sowie bei einer Hand voll Festivals auf. Nach vier Jahren Pause veröffentlichte Eminem im vergangenen Dezember sein achtes Studioalbum „Revival“. Auf der Platte sind unter anderem Co-Produktionen mit Beyoncé, Alicia Keys und Ed Sheeran. Mit mehr als 170 Millionen verkauften Tonträgern gilt Eminem als erfolgreichster Rapper der Welt.

Preise bei Drittanbietern steigen stark

Kein Wunder also, dass die Open-Air-Karten so begehrt sind. Auf den einschlägigen Internetplattformen für Konzerttickets gehen die Kartenpreise übrigens schon jetzt durch die Decke: Bei Viagogo gibt es Angebote ab 125 Euro, auf der Auktionsseite Ebay werden bereits über 250 Euro pro Ticket aufgerufen.

Das ist wohl nur ein Vorgeschmack auf die bevorstehende Preisexplosion, sobald das Konzert vollständig ausverkauft ist.  Doch für Rap-Fans bleibt noch Zeit: Immerhin 75 000 Tickets haben die Veranstalter ausgegeben. Und noch mal der Hinweis: Kinder unter 16 Jahren erhalten nur Eintritt in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person.

Unter anderem hier startet dann am Freitag der reguläre Verkauf.

mrx

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige