Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Einbrecher entpuppt sich als kleine Motte
Hannover Meine Stadt Einbrecher entpuppt sich als kleine Motte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.09.2017
Symbolfoto Polizei Quelle: dpa
Anzeige
GARBSEN

Ein nachtaktiver Kleinfalter – im Volksmund Motte genannt – hat am frühen Freitagmorgen zu einem Polizeieinsatz im Garbsener Stadtteil Havelse geführt. Eine 75-Jährige hatte in ihrem dunklen Schlafzimmer verdächtige Geräusche gehört und den Polizeinotruf verständigt. Die rückte mit zwei Beamten an, die über den Hinterhof zur Schafzimmertür pirschten, um den vermeintlichen Einbrecher auf frischer Tat zu ertappen. Tatsächlich aber fanden sie nur eine Motte vor, die die Geräusche verursacht hatte. Die Beamten entließen das Insekt in die Nacht. Der Ehemann bekam von alledem nichts mit: Er hatte tief und fest in einem Nachbarzimmer geschlafen.

Von voi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Ratsuchenden im evangelischen Beratungszentrum in der Oskar-Winter-Straße 2 (List) ist 2016 auf hohem Niveau geblieben. Insgesamt kamen 1793 Menschen in die Einrichtung der Diakonie – die meisten wegen Partnerschaftsproblemen.

04.09.2017
Meine Stadt Preis ist mit 10 000 Euro dotiert - Stadt prämiiert starke Frauen in der Wirtschaft

Erfolgreiche Unternehmerinnen oder Frauen in Führungspositionen gesucht: Die Stadt Hannover schreibt den Stadt-Hannover-Preis neu aus.

01.09.2017

Im Raum Neustadt/Wunstorf nisten wieder Fischadler, doch Kiebitze, Brachvögel und Uferschnepfen sind im Bereich der Landeshauptstadt immer seltener zu sehen.

04.09.2017
Anzeige