Navigation:

 
 © dpa

Prozess

Ein Schrei nach Liebe

Seit Jahren herrscht Terror zwischen den Nachbarn: Der homophobe Algerier auf der einen Seite, das homosexuelle Paar auf der anderen Seite. Am 20. Mai 2016 soll Mustafa Kamal (Name geändert) das Paar mit dem Hammer angegriffen haben. Im Prozess stellte sich heraus. es war ein Akt der verschmähten Liebe.

hannover.  Er nennt sich André „mit Accent“ und kennt sein Alter nicht. „Ab 30 habe ich aufgehört zu zählen“, sagt der Zeuge zu Amtsrichter Koray Freudenberg. „Ich will mein Alter auch gar nicht hören“, näselt der Mann. Doch in deutschen Gerichten geht alles nach Vorschrift. Also rechnet Anwalt Matthias Fiedler aus: „42“. Glaubt man André „mit Accent“, dann ist das Leben mit seinem Nachbarn die Höhle. Mustafa Kemal (44, Namen geändert) hat laut Anklage den Zeugen und seinen Mann (50) mit einem Hammer im Treppenhaus angegriffen. „Der hätte uns 1000 Mal umbringen können“, ereifert sich der Frührentner. Der Angeklagte habe ihm schon den Arm aufgeschlitzt. Bei anderer Gelegenheit den vierten und fünften Lendenwirbel zertrümmert, sagt der Mann mit dem IQ von 230 (Selbstauskunft).

Und warum herrscht der Nachbarschaftsterror? Mustafa Kamal soll ein Schwulenhasser sein. Beinahe täglich habe er das Paar mit übelsten Schimpfworten belegt, nahezu täglich schlage er auf seinen Nachbarn ein. „Ich rufe keine Polizei mehr, da soll er mich doch totschlagen“, erklärt die „Drama-Queen“.

Der Angeklagte, Vater von drei Kindern, leugnet vehement etwas gegen Homosexuelle zu haben. Die Adresse der Parteien ist polizeibekannt. Eine Polizistin (50) hatte am 20. Mai 2016 auch den Eindruck, dass Kemal im Bundestag nicht gerade für die Homo-Ehe gestimmt hätte. Vielleicht verbirgt sich auch nur Neid hinter dem Hass. Richter Freudenberg hatte den richtigen Riecher: „Handelte es sich um ein Dreier-Problem?“ Während sich André „mit Accent“ auf der Zuschauerbank verbal übergab, meinte sein Mann (50) über den Angeklagten: „Du standest nackt im Flur und hast geschrien: Schmeiß ihn weg und nimm mich.“

„Hammerattacke nach verschmähter Liebe“: So hätte die Schlagzeile lauten können. Doch Richter Freudenberg spielte da nicht mit. Er sprach Mustafa Kamal frei. Denn der Mann von André sagte, dass er gar nicht von dem Hammer getroffen worden sei. Auch den Versuch konnte der Richter nicht feststellen. Eine Bedrohung liege auch nicht vor. Und die Partnerschaft zwischen den Männern ist auch beendet. „Es herrscht Beziehungskrieg“, sagt André.

Von thomas nagel


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok