Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Eilenriede wird zum Sportwald
Hannover Meine Stadt Eilenriede wird zum Sportwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 16.03.2010
Soll bald noch mehr Spaß machen: Joggen in der Eilenriede. Quelle: Fender
Anzeige

Der spontan organisierte Ski-Langlauf Mitte Januar in der Eilenriede war ein Bombenerfolg, wird aber wohl ein eher einmaliges Ereignis bleiben. Doch auch ohne Ski macht Langlauf Spaß. Der Stadtwald mausert sich zum Sportwald, entsprechend dem Trend zum individualisierten Freizeitsport in freier Natur.

Der Sportausschuss hatte bereits der Einrichtung einer 21 Kilometer langen Halbmarathonstrecke zugestimmt (NP berichtete). „Wir hoffen, das noch im ersten Halbjahr zu schaffen“, erklärte Heino Kamieth, Leiter des Bereichs Forsten und Naturschutz, im Eilenriedebeirat.

Angebunden an die dann gut ausgeschilderte Laufstrecke entsteht in der südlichen Eilenriede am Schmachteberg neben dem Hexenspielplatz eine Fitness-Wiese mit elf Trainingsstationen. Viele der Geräte ähneln dabei durchaus den Modellen in Fitnesscentern. Nur sind sie robustere Stahlkonstruktionen und wetterfest. Sie ermöglichen 25 unterschiedliche Bewegungsarten und sprechen über Beine, Rücken, Bauch und Schultern die unterschiedlichsten Muskeln im Körper an. Verstellbare Gewichtsbelastungen werden sie allerdings nicht bieten.

„Die alten Trimmpfade entsprechen nicht mehr den Erkenntnissen der Sportmedizin“, erläuterte Forstplaner Carl Ferdinand Ernst im Beirat. Statt Läufe durch Intervalltraining zu unterbrechen, sei ein konzentriertes Gerätetraining sinnvoller. Und auch beim Sportler offenbar beliebter.

Der Fitness-Park soll 61.000 Euro kosten, ein Drittel davon zahlt die Region, den Rest die Stadt. Fertigstellung? „Wir hoffen im Juni“, so Ernst. Ein mit drei bis fünf Geräten deutlich kleinerer Fitnessplatz soll noch am Tiergarten entstehen.

(Andreas Krasselt)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz Wirtschaftskrise wird in Hannover kräftig gebaut – darüber können sich die Bürger nun ausführlich im Internet informieren.

16.03.2010

Begeisterter Empfang für Lena Meyer-Landrut: 1000 Menschen haben nach Angaben der Stadt die Siegerin des Wettbewerbs „Unser Star für Oslo“ am Dienstagabend im Rathaus in Hannover begrüßt.

16.03.2010

Die umstrittenen Moschee-Kontrollen sind weiterhin erlaubt. CDU und FDP im niedersächsischen Landtag überstimmten am Dienstag SPD, Grüne und Linke, die eine Streichung des Paragrafen gefordert hatten.

16.03.2010
Anzeige