Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Drogenkontrollen auf "Faustwiese"
Hannover Meine Stadt Drogenkontrollen auf "Faustwiese"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 25.07.2014
Quelle: Elsner
Anzeige
HANNOVER

Beamte der Polizeiinspektion (PI) West haben die Drogenszene an der Grünfläche "Faustwiese" hinter der Walter-Ballhause-Straße in Linden-Nord schon länger im Visier - am Abend griffen die Beamten zu. Sie haben mehrere Strafverfahren wegen Besitzes und Handelns mit Betäubungsmitteln eingeleitet. Nachdem die Fahnder mehrere Drogendeals beobachtet hatten, schlugen sie gegen 18 Uhr mit Unterstützung von Einsatzkräften der Zentralen Polizeidirektion zu und nahmen drei mutmaßliche Dealer (19, 28 und 34 Jahre) und vier Käufer (22 bis 36 Jahre) fest. Bei allen Käufern wurden geringe Mengen Marihuana aufgefunden. Die Beamten suchten noch mit Hilfe von vier Rauschgiftspürhunden die "Faustwiese" ab und fanden weitere 23 Beutel mit Marihuana, davon fünf auf einem Spielplatz. Der Einsatzleiter, Polizeirat Markus Braun: ,,Wir möchten die Drogenszene durch unsere Kontrollen verunsichern. Der Handel mit Betäubungsmitteln in der Nähe von Kinderspielplätzen und einer Kindertagesstätte ist nicht hinnehmbar." Man werde die Szene auch weiterhin im Blick haben. Insgesamt fanden die Beamten 30 Gramm Marihuana. Zwei kontrollierte Personen müssen sich wegen des illegalen Aufenthaltes in Deutschland und einer davon zusätzlich wegen Widerstand verantworten - er hatte nach seiner Festnahme erhebliche Gegenwehr geleistet. Der 19-Jährige soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die übrigen Festgenommenen wurden nach Aufnahme ihrer Personalien freigelassen. cf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige