Navigation:
Kriminalität

Drogen auf Faustgelände: Polizei greift durch

Nach Beschwerden von Anwohnern greift die Polizei durch. Rund ums Kulturzentrum Faust in Linden-Nord und am nördlichen Ihme-Ufer will sie den Drogenhandel eindämmen.

Hannover. Streifen werden intensiviert, Einsatzkräfte aus anderen Dienststellen, Hunde und Pferde eingesetzt. „Die Präsenz zeigt ihre Wirkung“, so Dezernent Harald Härke auf Frage der CDU. Das belege auch die steigende Zahl der dort registrierten Drogendelikte – eine Folge von mehr Kontrollen.

Am „Café Glocksee“ und am Ihme-Ufer haben die Beamten Aufenthaltsverbote ausgesprochen. Auch Zwangsgelder seien festgegesetzt worden, so Härke. „Ob in letzter Konsequenz Haftbefehle vollstreckt werden können, muss sich in der Praxis zeigen.“ Die gewünschte Beleuchtung der Wege sei „kein geeignetes Mittel, um kriminelle Vorfälle zu verhindern“. Eher gebe es einen Verdrängungseffekt.

Von Vera König


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok