Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Dreifacher Nachwuchs bei den Erdmännchen am Sambesi
Hannover Meine Stadt Dreifacher Nachwuchs bei den Erdmännchen am Sambesi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 30.08.2017
KUSCHELIG: Erst jagen sich die Drillinge verspielt durchs Gehege, dann werden sie müde und schlafen, eng aneinander gedrückt, an Ort und Stelle ein.
Anzeige
Hannover

 Das mit dem Männchen-machen will noch nicht so ganz perfekt klappen. Aber tapfer ringen die drei Neulinge bei ihren Versuchen mit der Balance. Übung macht den Erdmännchen-Meister.

Dreifachen Nachwuchs hat es am 24. Juli bei der Großfamilie suricata suricatta im Zoo Hannover gegeben. Die ersten zwei Wochen blieben die noch blinden Winzlinge im Bau, seitdem steckten sie erst zaghaft dann aber immer häufiger ihre Nasen an die frische Luft. Jetzt toben sie abenteuerlustig und verspielt durch das Erdmännchengehege am Sambesi – bis ihnen die Puste ausgeht. Was immer schnell und vor allem plötzlich der Fall sein kann.

Dann kuschelt sich das Trio zärtlich zusammen und schläft an Ort und Stelle ein, bis das nächste Abenteuer ruft. Dabei werden sie immer gut bewacht von Vater Friedrich, Mutter Mausi und den elf Geschwistern.

Auf 16 Mitglieder ist die Großfamilie der Erdmännchen im Zoo mittlerweile angewachsen. In freier Wildbahn dominieren die Weibchen und suchen sich den besten Partner aus. Im Zoo hatte Mausi zwar keine große Auswahl, doch passt die Paarung mit Friedrich offensichtlich gut zusammen.
 

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Regionsgrünen „schaudert“ es bei der Vorstellung, dass die CDU die Verantwortung für Umwelt, Planen und Bauen in der Region Hannover übernimmt. Sie reagieren auf Äußerungen von CDU-Parteichef Hendrik Hoppenstedt in der NP.

30.08.2017

Hannover 96 will in der Stadt die Nummer eins im Breitensport werden. Möglich werden soll das mit dem neuen Vereinszentrum, für das der Club gestern an der Stammestraße den Grundstein gelegt hat. Im November 2018 soll der zehn Millionen Euro teure Bau fertig sein, in dem 15 Abteilungen unterkommen sollen.

02.09.2017

Stadt in der Stadt: In Badenstedt sollen 370 Wohnungen für 1000 Menschen errichtet werden

02.09.2017
Anzeige