Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Drei Verletzte bei Punkertreffen in Hannover
Hannover Meine Stadt Drei Verletzte bei Punkertreffen in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 16.05.2010
Polizeieinsatz gegen Punker am Hauptbahnhof Hannover Quelle: Schaarschmidt
Anzeige

Beamte verhinderten das Treffen und schickte einen Teil der angereisten rund 360 jungen Leute mit auffälliger Haarpracht gleich wieder nach Hause zurück, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zwei Polizisten und ein Punk wurden leicht verletzt.

Die seit 1982 von Punkern in Hannover organisierten Chaostage hatten 1995 in tagelangen Straßenschlachten geendet, es gab mehr als 400 Verletzte. Auch bei Punkertreffen in den beiden letzten Jahren kam es zu Ausschreitungen mit der Polizei.

Die Punker wurden am Samstag am Hauptbahnhof von Beamten kontrolliert. Probleme gab es lediglich mit einer Gruppe von rund 50 aus Hamburg angereisten Punkern. Diese bewarfen Polizisten auf dem Bahnhofsvorplatz mit Flaschen, die Beamten hatten die Lage aber schnell unter Kontrolle. Einige der jungen Leute hatten außerdem bereits bei der Anreise in einem aus Bremen kommenden Zug randaliert.

Einige der in Hannover von der Polizei zurückgeschickten Punker trafen am Nachmittag am Bahnhof in Sarstedt (Kreis Hildesheim) ein. Sie brachen dort Richtung Innenstadt auf, um mit der Straßenbahn wieder nach Hannover zu fahren. Beamte brachten die Gruppe zurück zum Bahnhof. Von hier ging es ohne weitere Probleme zurück in die Heimat. In Hannover-Herrenhausen kippten mehrere Punks in der Nacht zum Sonntag einen Kleinwagen um. Die Täter konnten bislang nicht gefasst werden.

Durch frühzeitiges und konsequentes Einschreiten sei es gelungen, das Treffen der Punker und damit mögliche Auseinandersetzungen zu verhindern, sagte Polizeivizepräsident Rainer Langer. Insgesamt kontrollierte die Beamten 998 Personen, 611 Platzverweise und 59 Aufenthaltsverbote für die Stadt Hannover wurden ausgesprochen und elf Punker festgenommen.

2008 hatten die Premiere des Films „Chaostage“ und ein Punkkonzert in der Landeshauptstadt für Randale auf der Straße gesorgt. Die Situation war eskaliert, als eine größere Gruppe keinen Einlass mehr zu dem Konzert erhielt und Polizisten mit Flaschen und Steinen bewarf. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Himmel über Hannover wird wieder bunt: Am Wochenende hat in den Herrenhäuser Gärten der 20. Internationale Feuerwerkswettbewerb begonnen.

16.05.2010

Die bei einem Treffen von Punkern in Hannover befürchteten Ausschreitungen sind zunächst weitgehend ausgeblieben. Am Samstag trafen mehr als 200 Punker am Hauptbahnhof ein, teilte die Polizei mit.

15.05.2010

Im Tarifkonflikt der Ärzte an kommunalen Krankenhäusern drohen in der kommenden Woche Streiks auch in Niedersachsen. Die Mediziner beteiligten sich an einer bundesweiten Streikwoche, Schwerpunkt sei zunächst die Region Hannover, teilte die Ärztegewerkschaft Marburger Bund mit.

14.05.2010
Anzeige