Navigation:
STADTBILDPRÄGENDES PORTAL:  Viele der alten Sandsteine auf der Brückenseite zum Thielenplatz haben bereits eine Nummer erhalten – um dem Neubau der denkmalgeschützten Brücke Richtung City wieder das alte „Gesicht“ geben zu können.

STADTBILDPRÄGENDES PORTAL: Viele der alten Sandsteine auf der Brückenseite zum Thielenplatz haben bereits eine Nummer erhalten – um dem Neubau der denkmalgeschützten Brücke Richtung City wieder das alte „Gesicht“ geben zu können.© Fotos: Körlin

Neubau

Die Königsstraße wird gesperrt

Für den Neubau der 140 Jahre alten Bahn-Brücke wird die Königstraße gesperrt. Autos und Busse werden umgeleitet.

Hannover.  Neue Baustellen-Großoperation im Herzen der Landeshauptstadt: Von April an wird die Eisenbahnbrücke über die Königstraße (City) erneuert.

Die Bahn investiert im Bereich Thielenplatz bis Ende 2019 rund 18 Millionen Euro. Dabei werden auch die größten Eisenbahnkräne eingesetzt, die es in Deutschland gibt – jeder kann bis zu 150 Tonnen heben.

Für alle Verkehrsteilnehmer ist die Königstraße vom 1. Juni an zwischen Augusten- und Joachim-/Lavesstraße gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert, vier Buslinien umdirigiert.

Derzeit passieren werktäglich zwischen 5000 und 10 000 Fahrzeuge die Königstraße. Vom 1. Juni an sollen möglichst viele Autos den Bereich großräumig umfahren, betont Matthias Grote. Der Diplom-Ingenieur vom Verkehrsplanungs-Büro SHP Ingenieure (Linden-Süd) weiter: „Der Durchgangsverkehr wird verdrängt. Im Nahbereich wird er über Schiffgraben umgeleitet.“

Dort würden täglich um die 25 000 Fahrzeuge gezählt, vom Beginn der Königstraßen-Sperrung an würden vermutlich rund 5000 dazu kommen. „Der Schiffgraben ist ein Knackpunkt. Wir rechnen dort mit Wartenzeiten, aber mit einem stabilen Verkehrsfluss“, so der Verkehrsplaner.

Die Buslinien 128, 134, 100 und 200 würden umgeleitet, die Station Königstraße entfalle. Für den 128er werde an der Fernroder Straße Höhe Sparkassen-Gebäude eine Ersatzhaltestelle eingerichtet, für die Linie 100/200 an der Berliner Allee/Ecke Königstraße.

Die Bahn will ihre genauen Baustellen-Fahrpläne zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen. Bahn-Sprecherin Sabine Brunkhorst betont: „Fahrzeiten werden sich sicherlich hier und da verlängern. Es wird Einschränkungen geben, aber Hannover wird immer erreichbar sein.“

Infos zum Projekt gibt es auch im Internet unter „bauprojekte.deutschebahn.com/p/hannover-koenigstrasse-bruecke“. Der Abriss im Oktober soll übrigens sehr schnell gehen: Etwa 90 Stunden werde rund um die Uhr gearbeitet, sagt Projektleiter Matthias Michaelis.

Der Diplom-Ingenieur von der DB Netz AG betont: „Mit lärmgeminderter Abbruchtechnologie.“

Der Zeitplan

Bauphase 1 (April bis September 2018): Vorarbeiten im Gleisbett. Vom 1. Juni an Sperrung der Königstraße zwischen Augusten- und Laves-/Joachimstraße. Leitungsarbeiten im Straßenbereich zwischen Juni und September. Auf der Straße werden Fundamente für Hilfsbrücken hergestellt.

Bauphase 2 (Oktober 2018): Vom 1. bis 15. Oktober sind auch die Gleise gesperrt. Es wird rund um die Uhr gearbeitet, um acht jeweils zweiteilige Hilfsbrücken einzubauen.

Bauphase 3 (Oktober 2018 bis April 2019): An der Seite zum Thielenplatz wird das erste von zwei neuen Brückenüberbauteilen hergestellt.

Bauphase 4 (6. bis 15. April 2019): Erneute Sperrung der Gleise – der erste von zwei neuen Brückenteilen wird (Richtung Königstraße) in seine Endposition geschoben.

Bauphase 5 (April 2019 bis Juni 2019): Der zweite von zwei neuen Brückenüberbauteilen wird auf dem Thielenplatz hergestellt.

Bauphase 6 (23. bis 27. Juli 2019): Erneute Sperrung der Gleise – der zweite von zwei neuen Brückenteilen wird (Richtung Königstraße) in seine Endposition geschoben.

Bauphase 7 (Ende Juli bis Oktober 2019): Beide Brückenteile werden verbunden. Am 14. Oktober soll die neue Eisenbahnüberführung laut Bahn in Betrieb gehen.

Bauphase 8 (Oktober bis Jahresende 2019): Die Baustelle wird zurückgebaut; die für Arbeiten genutzten Bereiche wieder frei geräumt.

Von Andreas Körlin


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Soll sich Hannover als europäische Kulturhauptstadt bewerben?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok