Navigation:

© Julian Stratenschulte

Service

Der Freitag in Hannover

Guten Morgen, Hannover. Da ist er, der liebe Freitag. Für viele von uns heißt es heute nochmal ranklotzen und dann geht es ins Wochenende. Zum Start aber erstmal alles wichtige zum Tag aus Hannover Stadt und Region.

Hannover. Das Wetter bleibt sommerlich. Bis zu 28 Grad sind heute drin in Hannover. Dazu scheint die Sonne bis zu sieben Stunden an diesem Freitag. Nachmittags kann es vereinzelt zu heftigen Gewittern kommen, doch schon am Abend strahlt wieder die Sonne. In der Nacht fallen die Temperaturen, anders als in den vergangenen Nächsten, unter die 20-Grad-Marke. Der morgige Sonnabend startet sonnig.

Auf den Straßen fließt der Verkehr noch flüssig. Vorsicht eine ungesicherte Unfallstelle auf der A31 Meppen Richtung Gronau zwischen Lingen und Emsbüren. Da ist ein Auto in den Graben gestürzt. Und Vorsicht ein liegengebliebener Lkw in Hannover auf dem Südschnellweg Richtung Sehnde, zwischen der Hildesheimer Straße und dem Seelhorster Kreuz. Geblitzt wird ebenfalls: Heute stehen Blitzer an der A 352, der B 443 sowie in Burgwedel.

Lokales

Zweijährige stirbt nach Unfall in Freibad

Ein zweijähriges Mädchen ist nach seinem Sturz in einen vier Meter tiefen Wasserschacht in einem Freibad in Hemmingen bei Hannover gestorben. Das Kind sei in der Klinik seinen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei am Freitag mit. Am Donnerstagnachmittag hatte die Mutter auf dem Freibadgelände das Verschwinden ihrer kleinen Tochter bemerkt und den Bademeister alarmiert. Da die Suche ohne Erfolg blieb, wurde die Polizei gerufen, die das Schwimmbad räumte. Das Mädchen wurde rund zwei Stunden später in dem Wasserschacht gefunden. Es wurde reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht, wo es seinen Verletzungen erlag.

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Strahlende Siegerin: Die neue Miss-NP steht fest

Der 23-Jährigen schossen sogar ein paar Tränen aus den Augen, als ihr Name vorgelesen wurde - so sehr freute sie sich. Nun steht ihr ein aufregendes Jahr bevor, in dem sie viele spannende Veranstaltungen besuchen darf. Dazu gab es etwa einen Reisegutschein von Robinson und ein Jahr lang einen Wagen vom Autohaus Kahle.

Den zweiten und dritten Platz belegten Christina Graß (28) und Keliane Rosada (21).

Niedersachsen

Städte rufen Pokémon-Go-Spieler zur Achtsamkeit auf

Viele Städte in Niedersachsen freuen sich über den Zulauf von Spielern der App Pokémon Go. "Die Menschen sollen doch lieber draußen rumrennen, als im dämmerigen Zustand vor dem Bildschirm zu sitzen", sagte ein Sprecher der Stadt Osnabrück.

Auch in Hannover sind die Jäger der virtuellen Monster an vielen öffentlichen Orten unterwegs. Ein Stadt-Sprecher warnt jedoch: "Wer allzu geistesabwesend auf der Pokémon-Jagd unterwegs ist, landet schnell mal an einem Laternenpfahl oder läuft einem Verkehrsteilnehmer in die Quere."

Die Städte rufen die Spieler deshalb zur Vorsicht und Achtsamkeit gegenüber anderen auf. Dies gelte insbesondere für Friedhöfe sowie an Gedenkstätten und Mahnmalen.

Unwetter verursacht vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßen

Örtlicher Starkregen hat in Niedersachsen am Donnerstagabend zu einigen Einsätze der Feuerwehr geführt. Im Heidekreis musste Wasser aus zahlreichen Kellern, einem Geschäft und einer Arztpraxis gepumpt werden, wie die Feuerwehr mitteilte. Auch in Südniedersachsen mussten die Einsatzkräfte häufig ausrücken - im Raum Bad Gandersheim (Kreis Northeim) seien mehrere Straßen überschwemmt worden, in manchen Kellern stehe das Wasser, hieß es bei der Polizei.

Der Deutsche Wetterdienst hatte auch für Teile Niedersachsens vor heftigen Gewittern mit Starkregen, möglichen Überschwemmungen, Blitz- und Hagelschäden gewarnt.

Sport

Härte-Lektionen – 96-Spieler sollen lernen, sich zu wehren

96 hat für Zweitligaverhältnisse ein starkes Aufgebot. Viel Qualität im Kader, das müsste doch reichen – so die vorherrschende Fan-Denke. Dass aber Warnungen wie die vom zweitligaerfahrenen Niclas Füllkrug ernst zu nehmen sind, lernen jetzt langsam auch die Kollegen. „In der zweiten Liga entscheidet oft die Mentalität. Da hilft es oft nicht, nur guten Fußball zu spielen“, sagt der neue Stürmer.

Die ungewöhnliche Härte beim 0:1 im Testkick gegen Drittligist Osnabrück war ein erster Vorgeschmack, und das wiederum war ganz nach dem Geschmack von Daniel Stendel. „Der Unterschied zur zweiten Liga ist nicht so groß“, sagte der Trainer nach der Niederlage, „das wird am Sonnabend in Halle nicht anders sein, deshalb haben wir diese Gegner auch ausgewählt.“ Drittligist Hallescher FC wird morgen (15 Uhr) die nächste Härteprobe.

Am kommenden Mittwoch gegen Zweitligakonkurrent Aue wird es in Halberstadt dann noch mal ähnlich zur Sache gehen wie gegen Osnabrück. Wortgefechte, grobe Fouls und rücksichtsloser Einsatz – 96 muss sich eine mentale Härte zulegen, einen Panzer gegen die Attacken der qualitätsmäßig unterlegenen Teams.

Mit vielen Zweikämpfen und Nickligkeiten, so werden auch die meisten Mannschaften in der Saison den Favoriten aus Hannover bekämpfen. „Erst mal präsent sein und sich wehren“, das fordert Stendel von seinen Spielern. Mit Schönspielerei allein steigt 96 nicht wieder auf – diese Lektion will Stendel seiner Mannschaft gerade vermitteln.

Und jetzt kommen Sie gut durch den Freitag. Weitere Nachrichten und aktuelle Informationen gibt es unter www.neuepresse.de


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok