Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Der Donnerstag in Hannover
Hannover Meine Stadt Der Donnerstag in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 21.04.2016
Anzeige
Hannover

Sonnig starten wir in den Donnerstag. Der Blick aus dem Fenster verspricht einen tollen Frühlingstag. Aber Vorsicht: Heute morgen ist es noch bitterkalt. Nach leichtem Frost in der Nacht gehen die Temperaturen erst langsam in die Höhe. Die Maximaltemperatur liegt heute bei 14 Grad. Sonnenstunden? Ebenfalls 14. Wolken lassen sich also keine Blicken. Genaueres unter https://twitter.com/npwetter

Verkehrstechnisch schauen wir auch heute morgen wieder auf die Autobahn 2. Alle anderen Strecken um Hannover sind für PKW-Fahrer frei und uneingeschränkt befahrbar.

  • A2, Hannover in Richtung Dortmund, auf der Höhe Raststätte Garbsen ist der rechte Fahrstreifen gesperrt. Ergebnis: Zwei Kilometer stockender Verkehr.

Aktuelles: Heute startet Verdi mit ersten Warnstreiks, um die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst voranzutreiben. Teile der Mitarbeiterschaft des Klinikums Region Hannover werden ihre Arbeit niederlegen. Nur Notfallpersonal wird in den Krankenhäusern anzutreffen sein. NP-Redakteur Ralph Hübner wird am Siloah-Oststadt-Heidenhaus vor Ort sein und für sie über den Streik berichten. Auch in Peine bleiben am Morgen sechs Kitas geschlossen. In Salzgitter, Braunschweig, Göttingen und im Landkreis Wesermarsch wollen die Gewerkschaften in den laufenden Tarifverhandlungen den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.
Am Sonnabend soll in der Innenstadt die große Demonstration „TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel“ stattfinden. Die vier Organisatoren geben heute auf einer Pressekonferenz den Ablauf der Demonstration bekannt. Dabei sind unter anderem Detlef Ahting, Landesleiter ver.di Niedersachsen-Bremen, und Hanni Gramann und attac Hannover. Für sie vor Ort NP-Volontär Tobias Welz.

Einen Riesen-Menschenauflauf wird es heute im A2 Center Altwarmbüchen geben. Schlagerstar Andrea Berg kommt ab 11 Uhr für eine Autogrammstunde vorbei. NP-Redakteurin Garmin Wendt wird sich das Spektakel gemeinsam mit unserem Foto-Chef Rainer Dröse anschauen.
Gestern Abend haben die Handballer des TSV Hannover Burgdorf viel Freude bereitet. Das Team von Trainer Jens Bürkle gewann 37:27 gegen die Thüringer Eisenach. Es war der erste Heimsieg in 2016 für die Recken. Glückwunsch!

Bei Hannover 96 meldet sich heute Kenan Karaman in einem NP-Interview zu Wort. Der aktuelle Stammspieler bricht dabei eine Lanze für Trainer Daniel Stendel. Der junge Türke glaubt an einen sofortigen Wiederaufstieg von 96 und hofft noch auf eine Nominierung für die Europameisterschaft in Frankreich in diesem Sommer. Das Interview lesen sie online oder in unserer aktuellen Printausgabe. Das Profitraining der „Roten“ ist heute nicht öffentlich.

Natürlich geht es heute auch wieder um den einen, dem man nicht winken darf. Richtig: Es geht um US-Präsident Barack Obama. Anlässlich seines Besuchs hat Kanzlerin Angela Merkel weitere Staatsoberhäupter zu Gesprächen nach Hannover geladen. Kommen werden Frankreichs Präsident Hollande, Premier Cameron und Italiens Regierungschef Renzi. Alle drei dürfen mit Merkel und Obama mitspazieren, wenn es durch die Herrenhäuser gärten geht. Aber bitte die Schirme nicht vergessen. Es soll richtig ungemütliches Wetter werden.

Aber jetzt erst einmal einen schönen und sonnigen Donnerstag. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden unter www.neuepresse.de
Haben Sie Ideen, Anregungen oder wollen einfach nur ihre Meinung sagen? Dann senden Sie uns gerne eine E-Mail an hannover@neuepresse.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Messeorganisatoren in Hannover reagieren auf die geplanten Warnstreiks im Öffentlichen Dienst: Am kommenden Dienstag soll ein eigener Busservice für die Besucher eingerichtet werden, teilte die Messe am Mittwoch mit.

20.04.2016

Die niedlichen Meeressäuger sind ein Wahrzeichen des Wattenmeeres: verwaiste Heuler werden in Auffangstationen aufgepäppelt. Tierschützer fordern mehr Transparenz beim schleswig-holsteinischen Seehundschutz und haben deshalb Klage eingereicht.

20.04.2016

Die Staats- und Regierungschefs von Deutschland, den USA, Frankreich, Großbritannien und Italien werden sich am Montag in Hannover zu einem Gespräch im kleinen Kreis treffen.

20.04.2016
Anzeige