Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Dauerbuddeln in Oberricklingen
Hannover Meine Stadt Dauerbuddeln in Oberricklingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.11.2016
Schon wieder und immer noch: An der Kreuzung Wallensteinstraße wurden am Wochenende Leitungen verlegt, damit später die Straßenbahnlinie nach Hemmingen dort abbiegen kann. Anwohner haben seit zwei Jahren eine Baustelle vor der Nase. Foto: Behrens
Anzeige
Hannover

Bis Sonntagabend setzte die Üstra mit Bussen einen Schienenersatzverkehr für die Linien 3, 7 und 17 ein. Mit Behinderungen müssen Autofahrer und Anlieger aber noch bis Ende des Jahres rechnen.

Zwei Baustellen, zwei Verursacher: Im ersten Fall war die Stadt Hannover Auftraggeberin, aktuell lässt die Infra-Strukturgesellschaft im Auftrag der Üstra Verkehrsbetriebe buddeln. Leidtragende sind vor allem die Anwohner, die seit etwa zwei Jahren vor ihrer Haustür Baulärm und Schmutz auszuhalten haben. 2014 hatten die Straßenbauarbeiten an der Göttinger Chaussee begonnen, die die Stadt erst im Spätsommer diesen Jahres auch im Bereich der Wallensteinstraße abgeschlossen hat.

Anwohner Rüdiger Körner: „Wo ist die Koordination? Hätte man diese beiden Baustellen nicht besser aufeinander abstimmen können?“ Seit zwei Jahren müsse man in Oberricklingen mit einer massiven Verkehrsbehinderung leben. Stadtsprecher Alexis Demos sagt, die Arbeiten seien selbstverständlich aufeinander abgestimmt gewesen. „Eine parallele Ausführung hätte schlichtweg zu einer übermäßigen Verkehrsbelastung im Stadtteil geführt.“

Darüber hinaus habe die Infra die jetzt begonnene Baumaßnahme auch mit den Arbeiten der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr koordinieren müssen. Die Landesbehörde ist zuständig für die Bauarbeiten an der Bundesstraße 3, an der die neue Straßenbahnverbindung bis Hemmingen ebenfalls entlangführen wird. Der Anschluss nach Hemmingen ist für 2021 geplant.

Andreas Voigt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt regieren die Narren die Stadt! Am Sonnabend um 11.11 Uhr stürmten Hannovers Karnevalisten das Neue Rathaus. Die fünfte Jahreszeit ist damit eröffnet.

16.11.2016

Sie drohten mit einer Waffe und verlangten Geld: Zwei maskierte Männer haben am Freitagabend einen Kiosk an der Wunstorfer Landstraße (Ahlem) überfallen.

13.11.2016

Ein nicht alltäglicher Einsatz beschäftigte die Feuerwehr seit Freitag - Rauhaardackel Emil hatte sich am Gehrdener Berg in unterirdischen Rohren verkrochen und konnte erst am Sonnabend befreit werden.

12.11.2016
Anzeige