Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Das war Hannovers größte Bombenräumung
Hannover Meine Stadt Das war Hannovers größte Bombenräumung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 07.05.2017
Quelle: Dröse
Hannover

Am Ende sprengten die Spezialisten kontrolliert alle drei Zünder. „Sie waren sehr empfindlich, deshalb wurden sie vor Ort gesprengt. So konnten sie beim Transport nicht explodieren“, sagte Thomas Bleicher, Leiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes für Niedersachsen. Am Abend gegen 18 Uhr durften damit auch die 50.000 Menschen, die von der größten Evakuierung in Hannover betroffen waren, nach Hause zurückkehren.

Die Entwicklungen des Tages zum Nachlesen in unserem Ticker:

  • 07.05.17 16:56
    Die Bombenexperten und ihre drei "Kunden": Super-Job gemacht!
  • 07.05.17 16:48
    Auch das Kulturprogramm, das die Stadt für die Evakuierten aufgelegt hat, hat sich bewährt. Im Sprengel-Museum zum Beispiel waren bis 11 Uhr schon 500 Besucher. Üblich sind zu diesem Zeitpunkt sonst 50. "Wenn wir das planen können, werden wir das wohl auch künftig bei Bombenräumungen so machen", sagt Kultur- und Feuerwehrdezernent Harald Härke. Mit dem Einsatz zeigte er sich hochzufrieden. "Alles hat hervorragend geklappt. Die Betroffenen schaffen es rechtzeitig zur Tagesschau nach Hause".
  • 07.05.17 16:28
    Gut, dass die Entschärfung der Bombe mit dem Wasserschneidegerät geklappt hat. "Wenn wir hätten sprengen müssen, hätte mit Sicherheit die Fassade des angrenzenden Rewe-Marktes erheblichen Schaden genommen", sagt Thomas Bleicher, Leiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes. Auch die Anlieger hätten mit kaputten Fenstern rechnen müssen.
  • 07.05.17 16:16
  • 07.05.17 16:15
    Die Sperrungen, die wegen der Bomben eingerichtet wurden, sind aufgehoben, teilt die Feuerwehr mit!
  • 07.05.17 16:15
  • 07.05.17 16:13
    "Wir sind froh, dass wir im Zeitplan geblieben sind", sagt Thomas Bleicher, Leiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes. Die Entschärfung der dritten Bombe mit dem Wasserschneidegerät sei nicht unüblich gewesen. Sie habe aber länger gedauert als eine manuelle Entschärfung.
  • 07.05.17 16:08
    An dieser Stelle schon mal ein großes Dankeschön an alle Einsatzkräfte, Helfer und Hannoveraner für den reibungslosen Ablauf des Tages.
  • 07.05.17 16:06
    Feuerwehrdezernent Harald Härke macht sich am Rande der Baugrube mit den Bomben ein Bild der Lage. Alle drei Blindgänger sind jetzt entschärft. Sie müssen aber noch mit einem Bagger geborgen werden.
  • 07.05.17 16:04
  • 07.05.17 16:00
    Die Journalisten sind schon auf dem Weg zur Bombe. Bald gibt es dann also auch Fotos von den Blindgängern.
  • 07.05.17 16:00
  • 07.05.17 15:59
  • 07.05.17 15:51
    Die Sprengung der drei Zünder ist vorbereitet. Gleich sollte es einen Knall geben...
  • 07.05.17 15:50
Tickaroo Liveblog Software
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!