Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt So bunt und sexy wird die Infa in diesem Jahr
Hannover Meine Stadt So bunt und sexy wird die Infa in diesem Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 13.10.2018
Buntes Garn für Strickfans. Quelle: Florian Arp
Hannover

Die Infa hat als Messe für jeden etwas zu bieten – ob Weihnachten, Wellness oder Spielen, es gibt einige Highlights zu entdecken.

Für Strickfans

Herbstzeit ist Strickzeit! Wer für seine nächste Wintermütze, seinen Wollpulli oder auch fürs Sockenmuster noch Anregungen braucht, findet sie garantiert auf der Strick! Hannover. Am ersten Wochenende, von Samstag, 13., bis Montag, 15. Oktober, ist die Sonderschau in Halle 23. In einem Teilbereich haben viele Woll-, Handarbeits- und Kurzwarenläden aus Deutschland ihre Stände aufgebaut und bieten verschiedene, teilweise auch selbstgefärbte Garne an.

Außerdem gibt es viele Workshops zum Thema Häkeln und Stricken, für die man sich am besten noch vorher anmeldet, um einen Platz sicher zu haben. So gibt es mehrere Workshops zum Thema „Socken stricken“, Menschen mit etwas Strick-Erfahrung können aber auch „tunesisch häkeln“, „verschiedene Duobleface-Techniken“ oder die „norwegische Stricktechnik“ lernen.

Zu den Workshops kann man sich online anmelden. 

Für Bummelfans

Der erste Gang für viele Besucher ist die Lebensart-Halle 19. Hier kann man gemütlich flanieren, in teilweise extravaganten Shops wunderbar nach exklusiver Kleidung, außergewöhnlichen Möbeln, edler Wohndekoration, hochwertigen Bilder und wunderbaren Stoffe stöbern. Auch viele regionale Anbieter sind vor Ort wie Designerin Dorothee Lehnen, Garten-Ludwig, die Hannoversche Kaffeehausmanufaktur, Sektkellerei Duprès und Klavierhaus Döll. Auch ein altbekannter Gastronom kehrt aus seinem Ruhestand zurück: Für die Infa eröffnet Ekkehard Reimann extra sein Edel-Restaurant Clichy wieder.

Erstmalig im Forum Kunst & Design gibt es die Barleben-Handspielpuppen, die dieses Jahr sogar den Bayerischen Staatspreis gewonnen haben. Auch ein Besuch wert: die Buchbinderei von Monika Korsten. Seit 130 Jahren wird das Wissen um dieses Handwerk in der Familie weitergegeben. Einen großen Fankreis hat auch Andreas Richter – der Künstler stellt Schokoschmuck aus Modelliermasse her.

Für Weihnachtsfans

Wie in eine andere Welt hinein gebeamt fühlt man sich, wenn man im goldenen Oktober in der Christmas-Halle 22 steht. Denn hier ist bereits eine ganz andere Jahreszeit angebrochen – glitzernder Kunstschnee, wohin das Auge schaut, leuchtende Weihnachtskugeln, flackernde Kerzen und eine ganze Armee von Weihnachtsmänner, Rentieren und Engeln erwarten einen. Über 100 Aussteller präsentieren in festlichem Ambiente alles, was das weihnachtliche Dekoherz höher schlagen lässt.

Auch die kleinen Weihnachtsfans sind hier willkommen: Bei Konditorei Kreipe können sie an beiden Wochenenden jeweils um 14.30 Uhr das Knusperhaus verzieren und Baumkuchen backen, bei Trüffel Güse können sie täglich Marzipankartoffeln rollen und am 21. Oktober um 16 Uhr den Weihnachtsbaum plündern. Bei Koch Dekorationsartikel, Geese Design und Frehe dürfen sie Weihnachtsschmuck bemalen.

Für Kochfans

Nicht nur spannende Talks mit Prominenten, sondern auch viele leckere Kochrezepte und Küchentricks gibt es in der Showküche von NP-Moderator Christoph Dannowski. Täglich von elf bis 16 Uhr lädt er in die Markthalle 26 ein und lässt sich die süßesten Verführungen der Küche zeigen. Neben Kochprofis von Thermomix zeigen auch Profi-Köche wie die vier NP-Köche Karl-Heinz Friedel (Vier Jahreszeiten), Jörg Lange (Lindenkrug), Oliver Hodemacher (Mövenpick) und Ronny Spaniel (La Rock) eigene Gerichte. Kultmoderator und Bingobär Michael Thürnau verrät am Mittwoch, 17. Oktober, um 12 Uhr sein Lieblingsrezept, Mr. President-Sänger Delroy Rennalls bereitet am Donnerstag, 18. Oktober, 14 Uhr, zusammen mit Fitnesstrainer Sebastian Fobe geräucherten Hering mit jamaikanischer Pfeffersoße, Kochbananen und Mangold zu. Marquess-Frontmann Sascha Piero kocht am Sonntag, 21. Oktober, 14 Uhr, selbstgemachte Eiernudeln in Zucchini Safran-Sauce.

Für Spielefans

Auf das Spielfeld, fertig, los: In Halle 25 eröffnet „Games for Families“ auf rund 1000 Quadratmetern eine einzigartige Spieleplattform. Hier können kleine und große Messegäste die neuesten digitalen Spiele, Konsolen und aktuelle Brettspiele kennenlernen. Ebenfalls vor Ort: Der Spiele-Oscar „Spiel des Jahres“. Täglich sind Mitglieder der Jury, unter ihnen Harald Schrapers, Wieland Herold und NP-Redakteur Stefan Gohlisch vor Ort. Die Spiele-Profis kennen auch viele Geheimtipps, es lohnt, sie danach zu fragen. Und natürlich stellen sie auch „Azul“, das aktuelle „Spiel des Jahres“ vor.

Besonders im Mittelpunkt stehen Kinder bei der Infalino am zweiten Wochenende. Lohnenswert hier sind das Vortragsforum mit Ärzten und Pflegepersonal vom Kinderkrankenhaus auf der Bult und das Infalino -Vortragsforum.

Ganz neu dieses Jahr: Auf der Freifläche zwischen den Hallen wird ein großer Sandkasten aufgeschüttet, in dem die Kleinen buddeln können, während die Eltern sich in der Sonne erholen.

Für Wellnessfans

Die Infa balance in Halle 24 bietet das gesamte Wohlfühlpaket für alle, denen die Gesundheit am Herzen liegt. Auf über 8000 Quadratmeter bieten mehr als 100 Fachaussteller Produkte und Angebote rund um die Themen Wellness und Ernährung. Dazu gehören beispielsweise allergenarme Produkte, Naturkosmetik, vegetarische und vegane Lebensmittel aber auch Massagegeräte, Hörgeräte und mehr. Krankenkassen und Versicherungen, Vereine und Verbände, medizinische Einrichtungen, Apotheken-Informationsdienste und weitere stehen mit einem breiten Beratungsangebot zur Seite.

Ganz neu in dieser Halle ist der Themenbereich „Modern Feelings“. Hier geht es um sinnlichen Lifestyle, um Verführung, erotische Wellness und Sexualität. Dabei haben die Organisatoren vornehmlich die weibliche Zielgruppe im Augen. Außerdem gibt es Modenschauen und Vorträge zum Thema Sexualität und Frau.

Für Näh- und Bastelfans

Für alle, die selbst kreativ sind, ist das erste Infa-Wochenende inklusive Montag ein Muss. Denn da gibt es die Zusatzmesse „Infa kreativ“. In Halle 23 gibt es Bastelmaterialien, Stoffe, Perlen, Papier, Stempel, Patchwork und vieles mehr. Auf dem Marktplatz für Selbstgemachtes, dem Nachfolger der Dawanda-Area, zeigen über 100 kreative Internetshops ihre handgefertigten Unikate.

Außerdem werden viele Workshops angeboten – damit man das alles in Ruhe genießen kann, ist am Samstagabend, 13. Oktober, die dritte Kreativ-Nacht: Von 18 bis 21 Uhr findet die DIY-Party statt. Weit nach Ende der regulären Messe bleibt die Kreativ-Halle geöffnet und bietet ein buntes Programm mit Workshops von Lillestoff, Burda Style und der Anna-Siemsen-Schule, Musik, Moonlight-Shopping, Modenschauen und einer Food-Truck-Meile mit angesagtem Street-Food aus aller Welt

Richtig cool: Auch Graffiti-Künstler Patrik Wolters alias BeNeR1. gibt abends einen Workshop.

Weitere Informationen

Die Infa ist Deutschlands größte Einkaufs- und Erlebnismesse. 1400 Aussteller aus 40 Nationen bieten ihre Waren vom Samstag, 13. Oktober, bis Sonntag, 21. Oktober, an. Die Messe ist täglich von zehn bis 18 Uhr geöffnet.

Erwachsene zahlen 13,50 Euro, ermäßigt 12,50 Euro. Das Junior-Ticket bis 17 Jahre kostet 8,50 Euro. Kinder bis einschließlich 12 Jahren haben freien Eintritt. Ein Tipp: Wer online die Karten im Vorfeld kauft, spart nicht nur Wartezeit vor den Kassen, sondern auch zwei Euro pro Karte.

Von Maike Jacobs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hochschul-Mensa an der Expo-Plaza bleibt weiter geschlossen –und auch der provisorische Foodtruck ist ab Mittwoch weg. Die neueste Zwischenlösung löst bei den Studenten Frust aus.

13.10.2018

Vielen gilt der Herbst als die schönste Jahreszeit – wegen der besonderen Stimmung. In Hannover zeigte sich der Herbst am Mittwochmorgen wieder einmal von seiner besten Seite.

10.10.2018
Meine Stadt Vollsperrung bei Großburgwedel - Schwerer Unfall mit fünf Lkw auf A7

Schwerer Unfall auf der Autobahn 7 bei Großburgwedel: Fünf Lastwagen sind dort am Mittwochvormittag aufeinander gefahren, mehrere Personen wurden verletzt. Die Autobahn war in Richtung Hamburg für rund drei Stunden voll gesperrt.

10.10.2018